Spielberichte 2018 / 2019

Samstag, 08.06.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Jedesheim 1:0
Knapper Sieg reichte am Schluss für den Klassenerhalt

Am letzten Spieltag kam es zum erwarteten Saisonfinale gegen Jedesheim. Die Gäste retteten sich eine Woche vorher mit einem Heimsieg gegen Illerrieden. Nun kamen für den Relegationsplatz nur noch Senden und Kettershausen in Frage. Senden spielte in Balzheim und hatte gegenüber Kettershausen ein schlechteres Torverhältnis mit -3.

Der TSV startete gut ins Spiel. Man merkte es den Jungs aber an, dass es heute um alles ging. Auch die Zuschauer waren sehr angespannt. In der 35. Spieminute die erste Erlösung durch Andre Wölpert. Wölpi trifft zum erlösenden 1:0. Auch in der zweiten Halbzeit versuchten unsere Jungs alles um die Führung auszubauen. Angriffe der Jedesheimer konnten durch unsere Abwehr und Torwart Glaser geklärt werden. In der 80. Spielminute hatte es John selbst auf dem Fuß. Dieser vergibt aber deutlich.

Nun der Abpfiff. Unsere Pflicht war getan.

ABER: das Spiel in Balzheim lief noch. Hier führten die Sendener mit 1:3. Aktuell wären wir gerettet. Sollte Senden aber noch um ein Tor auf 1:4 erhöhen, dann ständen wir auf dem Relegationsplatz. 7 Minuten zittern war nun angesagt.

Dann aber die erlösende Nachricht. Abpfiff in Balzheim.

WIR WARTEN GERETTET.

Es spielten: Stefan Glaser, Ingo Huber, Max Mayer, Marz Marcel, Manuel Schex, Moritz Hartmann, Thomas Herz, Tobias Ruschek, Maxi Sonntag, Ingo Speiser, Andre Wölpert
Ersatzbank: Michael Ulrich, Ayhan Celik, Chris Miller, John Schewetzky, Max Maier (Ersatztorwart)


Samstag, 08.06.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Jedesheim 0:1
"Knappe Niederlage zum Saisonabschluss"
Der Saisonabschluss fand auf heimischen Rasen statt. Beide Mannschaften starteten sehr entspannt in das letzte Spiel. Das Spiel war von wenigen Torchancen geprägt. Bereits in der 25. Spielminute musste Abwehrspieler Matthias Fuchs aufgrund einer Zerrung am Oberschenkel ausgewechselt werden. Für ihn nun neu im Spiel Johannes Knapp. Kurz darauf dann die Auswechslung von Christopher Holler, der sich den kleinen Finger brach. In der 35. Spielminute die 0:1 Führung für die Gäste. Nach einem Pass von der 16ner-Linie auf links außen sieht Schindler sofort die Chance und schießt aus spitzem Winkel direkt aufs Tor. Der Ball landet im Tor. Dies stellte zugleich den Halbzeitstand dar.

In der zweiten Halbzeit passierte nichts nennenswertes mehr, sodass wir den Bericht nun bereits beenden.

Es spielten: Alex Wengler, Martin Miller, Moritz Walter, Chris Holler, Lukas Mitterbacher, Matthias Fuchs, Chris Miller, Daniel Fuchs, Julian Frommel, Julian Zint, Michael Göppel
Ersatzbank: Adrian Henke, Andi Wengler, Johannes Knapp


Sonntag, 02.06.2019 - 1. Mannschaft
FV Ay: TSV Kettershausen 2:1


Sonntag, 02.06.2019 - 2. Mannschaft
FV Ay: TSV Kettershausen 3:0


Sonntag, 26.05.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Senden 1:0


Sonntag, 26.05.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Senden 1:3


Freitag, 24.05.2019 - 2. Mannschaft
SGM Ingstetten / Schießen : TSV Kettershausen


Sonntag, 19.05.2019 - 1. Mannschaft
SGM Ingstetten / Schießen : TSV Kettershausen 3:3

"Wichtiger Punkt im Abstiegskampf"

Beim Auswärtsspiel in Schießen nahm Coach Michael Langen den Posten des Trainers ein, da sich Thomas Marz im wohl verdienten Urlaub befand. Leider musste das Team auf Stammspieler Ingo Huber verzichten, der dem TSV an diesem Wochenende nicht zur Verfügung stand.

Das Spiel begann denkbar gut für den TSV. Bereits in der 7. Spielminute kann der TSV in Führung gehen. Nach einem Diagonalball auf Bader, der die Flanke sofort in die Mitte bringt, nagelt John das Ding volley in den Winkel. Bereits eine gute viertel Stunde später das verdiente 0:2. Herz wird auf außen angespielt und macht den Ball fest. Thomas lässt den Verteidiger stehen und bedient Bader, den den Ball flach ins Eck schiebt. Im direkten Gegenzug schlägt Harder die Flanke auf das Köpfchen von Schneider. Dieser köpf zum 1:2 ein. Die Kicker´s aus Kettershausen konnten sehr gut mithalten beim Rivalen aus Schießen und waren in der ersten Halbzeit auch die bessere Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit wurde es nochmal eng für den TSV. Jedoch konnten die Jungs die knappe Führung in die Halbzeitpause bringen.

Der TSV kam gut aus der Pause zurück. In der 51. Spielminute erfolgt nach einem weitem Einwurf sofort der Pass auf John, der eiskalt blieb und am Torwart vorbei zur 1:3 Führung traf. Ab der 60. Spielminute gehörte das Spiel dann dem Gastgeber aus Schießen. Ein Freistoß nach dem anderen ergatterte sich die SGM. Jeder kam gefährlich aufs Tor, sodass Glaser und seine Abwehr gut unter Beschuss standen. In der 63. Spielminute zeigt der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, nach dem Ulrich sehr ungeschickt im 16ner zu Gange war. Harder verwandelt sicher und verkürzt für sein Team auf 2:3. Die SGM machte nun richtig Tempo. Der TSV konnte kaum noch dagegen halten. 4 Minuten nach dem Elfmeter wieder ein Freistoß. Der Ball landet im 16ner. Kaum zu sehen, wer genau hier noch an den Ball kam. Er landete auf jeden Fall zum 3:3 im Tor. Marz Marcel konnte sämtliche gefährliche Situationen klären. Marz ist derzeit bester Mann im roten Trikot. In der 83. Spielminute kann Glaser nach einem Kopfball noch auf der Linie retten – Glück für den TSV. Dann wurde es nochmal richtig heiß. In der 3. Minute der Nachspielzeit steht Harder alleine vor dem Gehäuse des TSV. Er wurde dann wohl durch unseren Spieler zu Fall gebracht. Glaser nimmt sofort den Ball und schlägt ihn nach vorne. In diesem Moment pfeift der Schiedsrichter das Spiel ab. Dies lassen wir nun einfach so stehen und verbuchen es als wichtigen Auswärtspunkt im Abstiegskampf.


Es spielten: Stefan Glaser, Max Mayer, Moritz Hartmann, Manuel Schex, Maxi Sonntag, Marcel Marz, Michael Ulrich, Tobias Ruschek, John Schewetzky, Thomas Herz, Robert Bader
Ersatzbank: Ayhan Celik, Ingo Speiser, Christoph Herz, Moritz Walter, Alexander Hertnagel, Max Maier (Ersatztorwart)


Sonntag, 12.05.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SG Dietenheim 1:1

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Wichtiger Punkt für den Klassenerhalt
Im Vorfeld dieser Partie gab es eine relativ große, personelle Veränderung beim TSV. Thomas Marz übernahm nach der Niederlage letzte Woche gegen Türkspor Neu-Ulm das Ruder als neuer Trainer. Man will mit allen Mitteln den Klassenerhalt sichern, bestenfalls natürlich ohne die Relegation. Durch das Besinnen auf die Stärken der Mannschaft, wie Kampfgeist, Leidenschaft und Mut soll dieses Ziel erreicht werden.

Die Mannschaft ging dem entsprechend motiviert und engagiert in die Partie gegen eine spielerisch überlegene Truppe aus Dietenheim. Die komplette erste Halbzeit ließ der TSV keine nennenswerte Torchance zu. Durch Kampf und Laufbereitschaft nahm man den Gästen den Spaß am Fußball und konnte sogar ein paar Nadelstiche nach vorne setzen.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich das Spiel kaum. Der TSV-Abwehr hielt weiter bärenstark der Offensivpower der Dietenheimer stand. Es fehlte nur noch ein Tor. In der 52. Minute war es dann soweit. Thomas Herz konnte einen Abschlag von TSV Keeper Glaser hinter die letzte Abwehrreihe der Gäste verlängern. Den darauffolgenden Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Torwart Rugel nutzte Maxi Sonntag um den Ball im Tor zu versenken. Der Plan des TSV ging also komplett auf.
Die Freude währte allerdings nicht lange. Nur 10 Minuten später versenkte Schenk, Dominic den Ball aus 30. Metern rechts unten im Eck. Doch der TSV spielte weiter als wäre nichts gewesen und kam zu zahlreichen guten Chancen. Bis zum Schluss war man die bessere Mannschaft, konnte sich aber trotz der ganzen Tormöglichkeiten keinen Treffer mehr erspielen.

Das 1:1 Unentschieden ist jedoch mit Blick auf die letzten Spiele und die Tabellensituation ganz und gar nicht wertlos. Jetzt gilt es an diese Leistung anzuknüpfen und so schnellstmöglich die Punkte gegen den Abstieg zu holen.

Es spielten: Stefan Glaser, Max Mayer, Marcel Marz, Manuel Schex, Moritz Hartmann, Ingo Huber, Robert Bader, Michael Ulrich, Maximilian Sonntag, Tobias Ruschek und John Sebastian Schewetzky
Bank: Lukas Mitterbacher, Thomas Herz, Christoph Herz, Ayhan Celik


Sonntag, 12.05.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SG Dietenheim 0:5


Sonntag, 05.05.2019 - 1. Mannschaft
Türkspor NU II : TSV Kettershausen 5:2


Sonntag, 28.04.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Illerberg/Thal 1:4


Sonntag, 28.04.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Illerberg/Thal 1:2
Knappe Niederlage für den TSV!

Die erste viertel Stunde sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, das vor allem im Mittelfeld stattfand. In der 17. Spielminute die erste Großchance für den TSV. Martin Miller versucht es mit einem Schuss aus circa 20 Meter. Der Illerberger Torwart kann zur Ecke klären. Sieben Minuten später packt Hertnagel Alex seinen legendären Schuss aus, aber trifft nur die Latte. Martin Miller präsentiert sich als Abstauber und versenkt den Ball anschließend zur 1:0 Führung. Der TSV macht das heute richtig gut. Hertnagel lenkt die Mannschaft mit klaren Ansagen. Ein sehr starkes Spiel von Moritz Walter, der kaum einen Zweikampf verliert. In der 34. Spielminute läuft der Illerberger Stürmer alleine aufs Tor zu. Torwart Wengler kann klären und rettet für den TSV. Die letzten zehn Minuten vor der Halbzeit gehörten dann klar den Gästen aus Illerberg/Thal. Kurz vor der Pause dann der wohl verdiente Ausgleich. Nach einem Schuss vom linken 16ner-Eck landet der Ball am Pfosten und dieser lenkt das Runde ins Eckige. In den drei Minuten Nachspielzeit sieht der Illerberger Endriß nach Foulspielen innerhalb von zwei Minuten die gelbe Karte, sodass dieser mit gelb-rot vom Platz flog.

Der TSV zeigte die beste Halbzeit seit langem. Nun geht es mit Überzahl in die zweite Halbzeit. Leider aber entgegen der Erwartungen kommt der TSV mit der Überzahl nicht klar. Illerberg zeigt sein Können und ist in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft. In der 67. Spielminute dann die Führung für die Gäste. Langer Pass auf Süßegger, der unseren Torwart Wengler ausspielt und den Ball nur noch einschieben muss. Auch die letzten Minuten kommt der TSV nicht mehr ins Spiel.

Es spielten: Alex Wengler, Moritz Walter, Alex Hertnagel, Adrian Henke, Chris Holler, Martin Miller, Christian Brosch, Patrick Mang, Daniel Fuchs, Julian Frommel, Andras Rado
Ersatzbank: Matthias Fuchs, Julian Zint, Michael Göppel


Montag, 22.04.2019 - 1. Mannschaft
FV Senden : TSV Kettershausen 1:1


Montag, 22.04.2019 - 2. Mannschaft
FV Senden : TSV Kettershausen 5:1

In einem für den TSV frustrierendem Spiel spiegelt das Endergebnis in keinster Weise den Spielverlauf und das Engagement des TSV wieder.

Der TSV startete sehr gut in das Spiel und ließ Ball und Gegner gut laufen. In der Zentrale verteilte Alexander M. die Bälle gut auf die Außen und immer wieder konnte der TSV in den gegnerischen Strafraum eindringen. Dass der Gastgeber FV Senden weit vor dem TSV in der Tabelle steht konnte zu diesem Zeitpunkt keiner sehen. In der 20ten Spielminute passierte dann das unglückliche Eigentor. Bei einem vermeintlich ungefährlichen Rückpass sprang der Ball von dem harten-trockenem Rasen unterm dem Fuß des TSV-Keeper durch zum 1:0 für den FV. In der Folge hatte der TSV zwar mit Daniel F. und Martin M. zwei Torabschlüsse welche aber von Gegenspieler und FV-Torwart pariert wurden. In der 33ten Spielminute nutzte der FV einen nachlässig verteidigten Ball zur 2:0 Führung. Kurz darauf landete im zweiten Anlauf die Ecke am langen Pfosten, an welchem ein FV-Spieler per Kopf ins lange Eck einnickte.

Ein dreifacher Wechsel zur Halbzeit brachte neuen Schwung in das Kettershauser Spiel und die ersten 20 Minuten gehörten wieder dem TSV. Dennoch verpasste der TSV sehr gute Chancen um die Anschlusstreffer zu schießen. Als der TSV dann auf Pressing spielte um das Tor zu erzielen übersah der Schiedsrichter innerhalb von fünf Minuten zwei Abseits, welche das 4:0 und 5:0 zur Folge hatten.
Kurz vor Ende konnte Michael U., mit einer aggressiven Hereingabe, den Gegner noch zu einem Eigentor zwingen, zum Endstand von 5:1.

Am Ende war der FV mit seiner hohen Effektivität, welche der TSV im Torabschluss vermissen ließ, verdienter Sieger. Allerdings ist die Höhe des Ergebnisses nicht gerechtfertigt.

Es spielten: Johannes Knapp, Christian Brosch, Moritz Walter, Patrick Mang, Adrian Henke, Martin Miller, Daniel Fuchs, Christopher Holler, Alexander Mayer, Julian Zint, Andreas Wengler
Ersatzbank: Alexander Wengler, Matthias Fuchs, Michael Ulrich


Samstag, 13.04.2019 - 1. Mannschaft
SV Oberroth : TSV Kettershausen 2:1

Leider musste der TSV beim Auswärtsspiel in Senden auf einige Stammspieler verzichten. Neben Tobias Ruschek und Marz Marcel, die sich im Urlaub befinden, stand auch Robert Bader der Mannschaft nicht zur Verfügung. Zudem verletzte sich Florian Natter beim Aufwärmen in Senden am Oberschenkel.

Dafür in der Startelf unsere zwei Youngsters Thomas und Christoph Herz.

Moritz Hartmann saß nach verletzungsbedingtem Ausfall wieder auf der Bank.

Die Gastgeber beginnen schnell und konnten bereits in den ersten Spielminuten gute Chancen erarbeiten, die Torwart Glaser noch parieren konnte. In der 12. Spielminute dann die 1:0 Führung für den FV Senden. Mariano gewinnt den nötigen Zweikampf im Mittelfeld und leitet den Ball an Peruzzi weiter, der aus halb rechter Position abzieht. Glaser sieht den Ball zu spät und kann die Führung nicht verhindern. Die nächsten Minuten gab es nicht viel zu sehen. Die Gastgeber taten sich schwer gegen unseren tief stehenden TSV, der sich meist auf lange Bälle und Konter beschränkte. In der 30. Spielminute eine Großchance für Senden. Der Stürmer läuft alleine auf die Abwehr zu und kann sie umgehen. Am Ende scheitert er am TSV Keeper.

Der TSV kommt stark aus der Halbzeitpause. Die Zuschauer sahen einen mit Kampfgeist geführten TSV. Dann die 61. Spielminute: Freistoß für die Gäste aus circa 25 Meter. Huber Ingo tritt an. Nach reichlicher Überlegung versenkt Huber den Ball im Kreuzeck. Unhaltbar für den FV-Keeper. Der Ausgleich ist mehr als verdient. Die Gastgeber tun sich immer schwerer. Kettershausen ist die klar bessere Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Senden ist wie von der Rolle und bekommt die nächsten Minuten kaum etwas Gefährliches zustande. In der 86. Spielminute sahen die Zuschauer eine höchst fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters. Einwurf für den TSV. Der gelb vorbestrafte Manuel Schex nahm den Ball und schaffte sich einen kurzen Überblick. Dem Schiedsrichter dauerte dies zu lange und zeigte ohne Vorwarnung die gelbe-rote Karte. Somit musste Manuel das Spielfeld verlassen und fehlt dem TSV leider auch nächste Woche beim Heimspiel gegen Illerberg. Die restlichen Minuten und die 5 Minuten Nachspielzeit kämpften unsere Jungs für den so wichtigen Auswärtspunkt. Am Ende waren wir durchaus einen Tick näher am Sieg dran als die Gastgeber.

Es spielten: Stefan Glaser, Max Mayer, Manuel Schex, John Schewetzky, Lukas Mitterbacher, Ingo Huber, Thomas Herz, Ingo Speiser, Andre Wölpert, Christoph Herz, Maxi Sonntag

Ersatzbank: Ayhan Celik, Michael Ulrich, Martin Miller, Moritz Hartmann


Samstag, 13.04.2019 - 2. Mannschaft
SV Oberroth : TSV Kettershausen 4:1

Unsere Reserve trat mit einer ordentlichen Aufstellung zum Derby in Oberroth an. Allerdings ging die erste Hälfte klar an die Gastgeber. Unser Team spielte sehr defensiv, leistete sich aber einige haarsträubende Fehler, die der SVO gnadenlos ausnutze. In der 25. Spielminute erzielte Peter Buchmiller die 1:0 Führung nachdem er einen langen Ball erlief und aus spitzem Winkel und weitgehend unbedrängt einschießen konnte. Wenige Minuten später landete ein verunglückter Abschlag des TSV direkt bei den Gastgebern. Daniel Jeckle schob völlig alleine zum 2:0 ein. Noch vor der Pause erhöhte Andreas Martin auf 3:0, als er freistehend nach einem geklärten Standard den zweiten Ball einköpfte. So endete die erste Hälfte mit einem deutlichen 3:0 für den SVO.

Die zweite Hälfte war ausgeglichener, als unser TSV endlich konzentrierter Fußball spielte und die Gastgeber weniger Druck machten. Ritter verwandelte einen Abpraller zu einem weiteren Treffer für den SVO, während auch unser Team den ersten eigenen Treffer erzielte. Nach einem schönen Ball von Alex Mayer, erzielte David Walter clever und überlegt den einzigen Treffer des Tages für den TSV. Alles in allem, spielte unsere Mannschaft an diesem Tag nicht gut und war den besseren und abgezockteren Gastgebern des SVO so unterlegen. Eine verdiente Niederlage!

Es spielten: Knapp J., Walter M., Brosch C., Miller M., Fuchs D., Frommel J., Mayer A., Walter D., Holler C., Rado A., Miller C., Henke A., Zint J., Göppel M.


Sonntag, 07.04.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Balzheim 2:2


Sonntag, 07.04.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Balzheim 0:2


Sonntag, 31.03.2019 - 1. Mannschaft
FV Altenstadt : TSV Kettershausen 1:0


Sonntag, 31.03.2019 - 2. Mannschaft
FV Altenstadt : TSV Kettershausen 3:0

Die Rollen waren klar verteilt im Reservespiel in Altenstadt. Unsere Mannschaft war als Tabellenletzter klarer Underdog im Duell gegen die Tabellenführer des FVA. Dies zeigte sich auch klar im Spielverlauf. Unsere Reserve zog sich weit zurück um kompakt zu stehen. Die Gastgeber hatten dennoch in vielen Situationen erstaunlich viel Platz und kamen so zu einigen Chancen. Nach 26 Minuten erzielten der FVA durch Rega die 1:0 Führung nach einem Abpraller. Dies war auch der Endstand einer ordentlichen ersten Halbzeit.

Die zweite Hälfte bot ein ähnliches Bild. Die Altenstadter dominierten das Spiel und kamen zu zahlreichen Chance. Zwei weitere Treffer durch ein Eigentor in der 59. Spielminute sowie der 3:0 Endstand (90.+1.) waren die logische Konsequenz des Spielverlaufs. Der TSV hielt nach Kräften dagegen, hatte mit Aushilfskeeper Johannes Knapp einen starken Rückhalt und auch in einigen Situationen Glück bei manchen knappen Schiedsrichtersituationen sowie weiteren Abschlüssen des FVA. Unser TSV kam nur durch Standardsituationen in aussichtsreiche Positionen, blieb dort aber auch harmlos. So war der Sieg der Gastgeber höchstverdient und nie in Gefahr.

Es spielten: Knapp J., Walter M., Brosch C., Wastl M., Fuchs D., Frommel J., Miller M., Rado A., Henke A., Holler C., Zint J., Göppel M.


Sonntag, 24.03.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Aufheim / Holzheim 0:3
"Tabellenführer gewinnt in Kettershausen"

Der Tabellenführer startet stark. Direkt in der 12. Spielminute geht die SGM mit einem tollen Sonntagsschuss von Krumpschmid mit 0:1 in Führung. Der TSV steht die darauffolgenden Minuten komplett unter Beschuss. Die Gäste drängten auf das zweite Tor. Nach einer schnellen Kombination in der 16. Minute landet der Ball glücklicherweise an der Latte. Die darauffolgenden Minuten kam der TSV besser ins Spiel, den noch schleichen sich immer wieder Abspielfehler im Aufbauspiel ein. Ein starker Diagonalball von Uli kann endlich mal für eine gefährliche Strafraumszene sorgen. In der 38. Spielminute dann ein Konter der SGM. Nachdem Torwart Glaser überspielt ist, folgt eine Flanke in den Strafraum, doch im letzten Moment kann die Situation entschärft werden. Mit dem Halbzeitpfiff noch eine richtig gute Torchance für den TSV. John spielt den Querpass im 16ner auf den freien Wölpert, der leider den Ball über das Tor drischt.

In der 60. Spielminute dann die vorzeitige Entscheidung. Durch ein klassisches „Ecke. Kopfball. Tor“ erhöhen die Gäste auf 0.2. Der TSV ist nach vorne einfach zu ungefährlich und kommt daher leider kaum in die gefährliche Zone. Das 0:3 dann in der 72. Spielminute. Die SGM spielt die TSV-Defensive schwindelig und erhöhen auf das Endergebnis. Kurz darauf fast das 0:4, jedoch kann Ulrich auf der Linie klären.

Es spielten: Stefan Glaser, Lukas Mitterbacher, Marcel Marz, Max Mayer, Ingo Huber, Andre Wölpert, Maxi Sonntag, Chris Miller, Tobias Ruschek, Michael Ulrich, John Schewetzky
Ersatzbank: Flo Natter, Ayhan Celik, Robert Bader, Christoph Herz


Sonntag, 24.03.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Aufheim / Holzheim 0:2

Nach dem Remis gegen Illerrieden letzte Woche sollte nun gegen Aufheim/Holzschwang auch wieder gepunktet werden.

Wieder mal verschläft der TSV die ersten Minuten. In der 6. Spielminute kann sich der Gegner locker über außen durchsetzen. Es erfolgt ein Pass auf den freien Dietz, der problemlos zur 0:1 Führung einschiebt. Der TSV kommt nicht ins Spiel. Beim Aufbauspiel schleichen sich viele Abspielfehler ein, so dass kaum gefährliche Torchancen erarbeitet werden konnten. In der 40. Spielminute dann das längst überfällige zweite Tor für die SGM. Nach einem klassischen Pass in den Freiraum folgt sofort die Flanke auf Möhlinger, der den Ball nur noch ins leere Tor unterbringen muss.

Auch die zweite Halbzeit das gleiche Spiel. Kaum Torchancen für den TSV. Aber auch die SGM fährt deutlich zurück. Somit plätscherte das so vor sich hin. Auch die Einwechslungen von Julian Zint, Andi Wengler und Adrian Henke konnten kaum frischen Wind ins Spiel bringen. In der 93. Spielminute dann noch eine nennenswerte Aktion des TSV. Guter Freistoß von Alex Mayer, den der Torwart aber glänzend pariert.

Es spielten: Alex Wengler, Markus Wastl, Moritz Walter, David Walter, Chris Holler, Martin Miller, Christian Brosch, Alex Mayer, Thomas Herz, Patrick Mang, Daniel Fuchs
Ersatzbank: Julian Zint, Adrian Henke, Andi Wengler


Sonntag, 17.03.2019 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SF Illerrieden 0:2
Kein Auftaktsieg zum Rückrundenbeginn

Nach der Winterpause ging es am Sonntag gegen Illerrieden wieder ums Eingemachte. Mit Illerrieden kam eine Mannschaft nach Kettershausen, die aufgrund ihrer tabellarischen Situation unbedingt einen Sieg brauchte. Jedoch auch der TSV setzte alles daran mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten und damit die Mission Klassenerhalt diese Saison so entspannt wie möglich gestalten zu können.

Das Spiel begann aus Kettershauser Sicht gut. Man hatte viel Ballbesitz und zog ein sicheres Passspiel auf. Nur im letzten Drittel, vor dem Tor der Illerrieder, fand der TSV wenig Lösungen und kam auch zu wenig Chancen. Einzig Christian Miller und John Schewetzky konnten gefährlich vor dem gegnerischen Torwart auftauchen. In Minute 14 allerdings der Rückschlag. Nach einem eigenen Eckball reicht ein langer Ball auf den Neuzugang Coulibaly, der aufgrund seines Tempos den Abwehrspielern davoneilt und ganz abgeklärt den Ball über den herausstürmenden Glaser lupft.

Das Spiel veränderte sich dadurch nicht großartig. Es entwickelte sich ein Kampf um jeden Zentimeter Rasen. Der TSV hatte weiterhin mehr Spielanteile, konnte diese allerdings nicht wirklich in zählbare Chancen umsetzten. Illerrieden setzte einzelne Nadelstiche, jedoch ebenfalls ohne Erfolg. Als in der 70. Minute der Illerrieder Enderle die Geld-Rote Karte sah, hieß es für den TSV alles oder nichts. Man warf alles nach vorne und hoffte noch den Ausgleich erzielen zu können. Doch es kam, wie es kommen musste. Wieder war es Coulibaly, der einen guten Konter der Illerrieder in der 80. Minute veredelte.

Der TSV wehrte sich weiter tapfer gegen die Niederlage, doch ohne Erfolg. Man musste sich Illerrieden 0:2 geschlagen geben. Jetzt gilt es weiterzukämpfen, um so vielleicht gegen die tabellarisch überlegenen Gegner der nächsten Wochen wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Es spielten: Stefan Glaser, Lukas Mitterbacher, Max Mayer, Ingo Huber, Marcel Marz, Christian Miller, Tobias Ruschek, Andre Wölpert, Robert Bader, Michael Ulrich, John Schewetzky,
Ersatzbank: Manuel Schex, Ingo Speiser, Maximilian Sonntag, Florian Natter, Christoph Herz


Sonntag, 17.03.2019 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SF Illerrieden 3:3
Remis zum Rückrundenauftakt

Bereits in der 8. Spielminute gingen die Gäste durch einen einfachen Querpass auf den freien Stürmer mit 0:1 Führung. Der TSV kam dann aber deutlich besser ins Spiel. Ayhan wird in der 20. Spielminute im 16ner gefoult. Martin Miller tritt an, vergibt aber deutlich übers Tor. Die künftigen Minuten gehörten klar dem Gastgeber. Latte, Pfosten...mehrmals Glück für die Gäste aus Illerrieden. Trotzdem ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann denkbar gut für den TSV. Maxi Sonntag erzielt endlich den verdienten Ausgleich für den TSV. Der Ball nur knapp hinter der Linie...reicht aber aus. In der 61. Spielminute macht dann Martin Miller seinen verschossenen Elfmeter wieder gut. Martin bringt den TSV erstmals mit 2:1 in Führung. Kurz darauf Chaos im 16ner des TSV. Die Gäste aus Illerrieden nutzen das sofort aus und der Ball landet im Tor des TSV. Unsere Jungs gaben nicht auf und ihre Mühe wurde belohnt. Andras erzielt 4 Minuten vor Schluss das 3:2. Endlich mal wieder 3 Punkte? Leider nicht. Die vorher angesagten 3 Minuten Nachspielzeit wurden durch den Schiedsrichter verlängert, da der TSV mehrere Auswechslungen vornahm. So geschah es in der 96. Spielminute, als Alex Mayer den Illerrieder im 16ner am Fuß trifft. Der Schiedsrichter zeigt direkt auf den Elfmeterpunkt. Das lässt sich Illerrieden nicht zwei Mal sagen und sie treffen zum 3:3 Endstand.

Es spielten: Andreas Wengler, Christian Brosch, Martin Miller, Moritz Walter, Daniel Fuchs, Maxi Sonntag, Alex Mayer, Thomas Herz, Patrick Mang, Julian Frommel, Ayhan Celik, Ersatzbank: Andras Rado, Julian Zint, Adrian Henke, Chris Holler


Sonntag, 24.11.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Ay 1:1


Sonntag, 24.11.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Ay II 0:2


Sonntag, 18.11.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SpVgg Au 1:4


Sonntag, 18.11.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SpVgg Au II 0:6


Sonntag, 11.11.2018 - 1. Mannschaft
FV Gerlenhofen : TSV Kettershausen 4:1


Sonntag, 11.11.2018 - 2. Mannschaft
FV Gerlenhofen : TSV Kettershausen 6:2

Die erste Halbzeit des Gastspiels unserer Reserve in Gerlenhofen bot den Zuschauern eine unterhaltsame Partie. Die Gastgeber kamen bereits in der 10. Minute nach einer schönen Kombination durch Schröpfer zur 1:0 Führung. In der 19. Spielminute egalisierte Alex Mayer nach einem Eckball. In der 29. Spielminute stellte wiederum Schröpfer den alten Abstand wieder her und erzielte das 2:1. Doch der TSV gab nicht auf und kam durch Daniel Fuchs zum erneuten Ausgleich. Nach einem schönen Solo vom rechten Flügel erzielte er das 2:2. So ging eine offene und interessante erste Halbzeit zu Ende in der beide Mannschaften noch weitere gute Möglichkeiten hatten.

In der zweiten Hälfte merkte man dass unsere Reserve den immer stärker werden Gerlenhofenern nicht über 90 Minute Paroli bieten konnte. Die Gastgeber liefen dauerhaft an und kamen zu zahlreichen guten Möglichkeiten während der TSV nur noch hinterherlief. So erzielte Kunz zwei Tore per Kopf nach Eckbällen und Schröpfer erhöhte seine Torausbeute in diesem Spiel noch zwei Mal. Der FV Gerlenhofen hatte noch weitere gute Möglichkeiten und so konnte der TSV froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher als das ohnehin schon deutliche 6:2 ausfiel.

Es spielten: Hartmann J., Holler C., Wastl M., Miller M., Walter M., Frommel J., Mayer A., Fuchs D., Zint J., Natter F., Wengler A., Mang P., Henke A., Rado A., Knapp J.


Sonntag, 04.11.2018 - 1. Mannschaft
SV Jedesheim : TSV Kettershausen 1:2
"Knapper Sieg für den TSV"

Leider musste der TSV beim Auswärtsspiel in Jedesheim auf den verletzten Robert Bader, sowie Urlauber Manuel Schex und Tobias Ruschek verzichten.

Der TSV startete gut ins Spiel. Die besseren Chancen in den ersten Minuten gingen auf das Konto der rot-weißen Jungs. In der 17. Spielminute dann die Führung für den Gastgeber. Diese bringen den Freistoß von links außen in den 16ner direkt auf das Köpfchen von Jedesheimer Manuel Rittler, der zum 1:0 einköpft. Im Gegenzug direkt der Ausgleich. Lukas Mitterbacher schlägt einen Freistoß kurz nach der Mittellinie in den 16ner auf Wölpert Andre, der per Direktabnahme zum 1:1 trifft. Beide Mannschaften kämpften und so sahen die rund 100 Zuschauer ein spannendes Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eine gute Chance für den SV Jedesheim in Führung zu gehen. Nach einem Grundlinienpass auf den freistehenden Jedesheimer retten Hartmann und Glaser den anschließenden Schuss glücklich auf der Linie. Mit dem 1:1 Gleichstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann denkbar gut für die Gäste aus Kettershausen. Maxi Sonntag wird direkt im 16ner gefoult, sodass der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkte zeigte. Spielertrainer John Schewetzky tritt an und verwandelt den Elfer zur 1:2 Auswärtsführung. Danach wurde es hektisch. Grobe Fouls und Beschimpfungen beherrschten nun das Spiel. Nachdem dann die Jedesheimer nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl weiterspielen mussten, war es die Chance für den TSV die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. In der 92. Spielminute gab es dann noch einen Freistoß für den SV Jedesheim. Dieser aber kann Torwart Glaser parieren. So endete das Spiel mit einem glücklichen, aber verdienten und wichtigen Auswärtssieg für die rot-weißen Kettershauser.

Es spielten: Stefan Glaser, Moritz Hartmann, Lukas Mitterbacher, Max Mayer, Ingo Huber, Andre Wölpert, Ingo Speiser, Chris Miller, Michael Ulrich, John Schewetzky
Ersatzbank: Daniel Fuchs, Florian Natter, Ayhan Celik, Martin Miller


Sonntag, 04.11.2018 - 2. Mannschaft
SV Jedesheim : TSV Kettershausen 4:1
"Verdienter Sieg für den Gastgeber"

Leider musste der TSV beim Auswärtsspiel in Jedesheim auf Stammspieler Markus Wastl und Julian Frommel verzichten. Zudem fehlte auch Martin Miller, der im Kader der ersten Mannschaft aufgestellt war.

Das Spiel begann recht ausgeglichen und ruhig. Die ersten 30 Minuten verbuchte der SV Jedesheim zwei starke Torchancen. Nach Abspracheschwierigkeiten in der Kettershauser Abwehr ist Jedesheim zur Stelle und erobert den Ball. Jürgen Hartmann rettet für sein Team. Kurz darauf landet ein Grundlinienpass beim freistehenden Jedesheimer, der den Ball aber deutlich neben das Tor setzt. Kettershausen kommt nicht richtig ins Spiel. Jedesheim deutlich stärker. So belohnt sich der Gastgeber in der 39. Spielminute, als sich der Jedesheimer über rechts außen durchsetzt und zur 1:0 Führung vollendet.

Kurz nach der Halbzeit erhöhen die Gäste mit einem klassichen „Ecke. Kopfball. Tor“ auf 2:0. In der 59. Minute die Einwechslung des Andreas Wengler, der direkt darauf im 16ner mit dem Gegenspieler aneinandergerät. Der Schiedsrichter entscheidet sich für einen Strafstoß für den TSV. Flo Natter tritt an und und verkürzt für sein Team auf 2:1. Im Gegenzug aber nutzt Jedesheim den Abwehrbock des TSV sofort aus und erhöht auf 3:1. Für den TSV bereits eine verbuchte Niederlage. Kaum eine Chance in Jedesheim noch einen Punkt mitzunehmen. Nachdem Jedesheim dann in der 74. Spielminute zum 4:1 Endstand traf, war das Spiel komplett gelaufen.

Es spielten: Jürgen Hartmann, Johannes Knapp, Moritz Walter, Chris Holler, Christian Brosch, Patrick Mang, Zsolt Hajgato, Florian Natter, Daniel Fuchs, Julian Zint, Alex Wengler
Ersatzbank: Andreas Wengler


Sonntag, 21.10.2018 - 1. Mannschaft
TSV Senden : TSV Kettershausen 0:0


Sonntag, 21.10.2018 - 2. Mannschaft
TSV Senden : TSV Kettershausen 3:3

Der TSV Kettershausen reiste zu dem klaren Favoriten nach Senden und muss sich im Nachhinein eingestehen zwei Punkte liegen gelassen zu haben.

Auf dem kleinen Spielfeld des TSV Senden konnte der TSV Kettershausen sofort Fuß fassen und dominierte das Spiel von Beginn an. Die Defensive von Kettershausen stand gut und konnte die zahlreichen hohen Bälle des TSV Senden sehr gut verteidigen. Einzig Kopfbälle, bei wenigen Standards, konnte der TSV Senden nutzen um Torchancen zu erarbeiten. Aber der zurückgekehrte Torwart J. Hartmann hatte einen guten Tag und konnte diese Bälle gut entschärfen.
Auf der Gegenseite setzte der TSV Kettershausen immer wieder gute Akzente mit Schnittstellenbällen und brachte Senden des Öfteren in Bedrängnis. Kurz vor der Halbzeit donnerte F. Natter aus 25 Meter einen Freistoß in das lange Torwarteck.

Die Wechsel vom TSV Kettershausen für die zweite Halbzeit mit M. Göppel und J. Zint fügten sich nahtlos ein und das Tempo konnte weiterhin hochgehalten werden. In der 58ten Spielminute nutzte M. Göppel einen Abpraller, welchen F. Natter bei einem Torabschluss generierte, souverän zur 2:0 Führung. Leider musste man kurz darauf das 1:2 hinnehmen, bei welchem die Defensive das erste Mal nicht gut aussah. Der TSV Kettershausen ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und ein sehenswerte Diagonalball auf J. Zint, welcher direkt zu F. Natter ablegte, brachte den TSV mit 1:3 in Führung. Zwei weitere Wechsel vom TSV Kettershausen brachten Unruhe in das Spiel, welches der TSV Senden zu nutzen wusste. Die letzten 20 Minuten wurde nur noch auf das Kettershauser Tor gespielt. Zum Leidwesen vom TSV Kettershausen führten zwei Fehlentscheidungen, Abseits und ein vermeintliches Torwartfoul (welches nach Redaktions-Meinung keines war) zum Endstand von 3:3.
Es spielten: J. Hartmann, M. Wastl, C. Brosch, M. Walter, C. Holler, M. Miller, J. Frommel, E. Eireyi, F. Natter, D. Fuchs, Al. Wengler. Ersatzbank: A. Mayer, M. Göppel, J. Zint, A. Rado


Sonntag, 14.10.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Ingstetten/Schießen 0:3


Sonntag, 14.10.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Ingstetten/Schießen 0:0

In einem Duell auf Augenhöhe zwischen der Reserve des TSV Kettershausen und der SGM Ingstetten/Schießen trennten sich, trotz guter Chancen auf beiden Seiten, die Kontrahenten torlos 0:0. Der TSV versuchte von Beginn an mit Pressing den Gegner zu Fehlern zu zwingen, dennoch ließen sich nur wenige Chancen kreieren. Die größten Gelegenheiten des TSV waren Distanzschüsse welche leider zu harmlos oder zu weit weg vom Tor landeten. Der SGM im Gegenzug hatte wenige Chancen aus spitzem Winkel, welche Torwart A. Wengler gut parierte. Dennoch wurde der SGM ein fragwürdiger Elfmeter zugestanden, welchen Sie an den Pfosten setzten und somit ging es 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich der TSV mit der Einwechslung von E. Eireyi und S. Shegun gute Chancen. F. Natter wurde in der 65 Spielminute gut in Szene gesetzt und zog in einem direkten Duell mit SGM-Keeper leider den Kürzeren. Eine weitere gute Chance von J. Zint wurde ebenfalls vom gegnerischen Keeper pariert. Die SGM spielte auf der Gegenseite ihre Konter nicht zielstrebig aus und die wenigen Torabschlüsse konnte A. Wengler gut parieren. In der Summe rechtfertigte die mangelnde Chancenauswertung auf beiden Seiten das Endergebnis von 0:0.
Es spielten: Al. Wengler, M. Wastl, C. Brosch, M. Walter, J. Knapp, M. Miller, J. Frommel, F. Natter, D. Fuchs, M. Göppel, J. Zint Ersatzbank: C. Holler, E. Eireyi, S. Shegun


Sonntag, 07.10.2018 - 1. Mannschaft
SG Dietenheim : TSV Kettershausen 4:2
Bittere Niederlage für den TSV

Nach drei Siegen in Folge sollte auch die Serie in Regglisweiler fortgesetzt werden. Wieder im Team dabei ist Lukas Mitterbacher.

Denkbar schlecht begann das Spiel für den TSV. Bereits in den ersten Sekunden treffen die Gäste zur 1:0 Führung. Unsere Abwehr wohl noch nicht ganz wach, denn der SGM-Spieler setzt sich an der rechten Seite problemlos durch, schießt am 16ner aufs Tor und trifft. Die SGM kommt deutlich besser ins Spiel und bestimmt das Geschehen. Erst nach 20 Minuten konnte auch der TSV Chancen erarbeiten – aber noch zwanglos. In der 33. Spielminute setzt sich Ingo Speiser auf der Grundlinie durch und wird dann gefoult – der anschließende Foulelfmeter verwandelt Spielertrainer John souverän zum 1:1 Ausgleich. Daraufhin ist es eine offene Partie. Beide Mannschaften nun voll da. Mit dem ausgeglichenen 1:1 ging es nun in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Halbzeit begann mit der Führung der SGM. In der 56. Spielminute treffen die Gastgeber per Freistoß zum 2:1. Zehn Minuten später landet der Ball nach Chaos im 16ner bei Lukas Mitterbacher. Dieser schießt direkt aus circa 20 Meter aufs Tor – was für ein Hammer. Die Latte rettet für die SGM. Der Nachschuss allerdings nutzt der eingewechselte Ayhan Celik sofort aus und bringt den TSV mit dem 2:2 Ausgleich wieder ins Spiel. Grundsätzlich ein gutes Spiel von beiden Mannschaften, jedoch im Abschluss sind beide unkonzentriert. Die Zuschauer sehen ein spannendes Spiel. Pech für den TSV – in der 90. Spielminute nutzen die Gastgeber eine Hereingabe zur 3:2 Führung. Unsere Jungs warfen nochmal alles nach vorne und versuchten wenigstens noch einen Punkt aus Regglisweiler mitzunehmen. Genau das Gegenteil aber passiert. Nach einem zu kurzen Pass von Ingo Huber auf Torwart Stefan Glaser nutzt die SGM den Fehler und treffen per Lupfer zum 4:2 Endstand.

Es spielten: Stefan Glaser, Moritz Hartmann, Max Mayer, Max Sonntag, Andre Wölpert, John Schewetzky, Ingo Speiser, Chris Miller, Ingo Huber, Robert Bader, Lukas Mitterbacher
Ersatzbank: Michael Ulrich, Tobias Ruschek, Chris Miller, Ayhan Celik


Sonntag, 07.10.2018 - 2. Mannschaft
SG Dietenheim : TSV Kettershausen 5:2

Unsere Mannschaft begann gut in einem ordentlichen Reservespiel in Regglisweiler gegen die Spielgemeinschaft Dietenheim/Regglisweiler. Die ersten zwanzig Minuten waren ein offener Schlagabtausch mit guten Spielzügen und Chancen auf beiden Seiten. Der TSV war zuerst die glücklichere Mannschaft und kam in der 27. Spielminute nach Zuspiel von Fuchs durch Eireyi zur 1:0 Führung. Doch den Gastgebern gelang mehr oder minder postwendend der Ausgleich durch ein Eigentor. Und schon in der 33. Spielminute war das Spiel gedreht als German einen zentralen Freistoß direkt verwandelte. So endete eine offene erste Hälfte mit 2:1 für die Gastgeber.

Im zweiten Durchgang merkte man die überlegene Fitness der SG Dietenheim/Regglisweiler deutlich und so sahen die Zuschauer eine weitgehend einseitige zweite Hälfte. Der TSV versuchte mitzuspielen, konnte aber kaum gefährliche Chancen kreieren. So kamen die Gäste zu drei weiteren Toren nach schönen Kontern durch Niederbacher (53. und 72.) und einem weiteren direkten Freistoß durch German (56.). Ein direkter Freistoß zum 4:2 Anschlusstreffer von Florian Natter ließ zwischenzeitlich Hoffnung in den Herzen der TSV Anhänger aufkeimen, blieb letztendlich aber nur Ergebniskosmetik. So endete die Partie mit einem verdienten, wenn auch leicht zu hohen, Sieg für die Gastgeber der SG Dietenheim/Regglisweiler.

Es spielten: Wengler Alex., Walter M., Miller M., Knapp J., Holler C., Natter F., Rado A., Göppel M., Fuchs D., Zint J., Eireyi E., Frommel J., Shegun S.


Mittwoch, 03.10.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : Türkspor NU 3:2
"Hattrick sichert dem TSV den dritten Sieg in Folge"

Schon im Vorfeld der Partie wurde der Mannschaft die Wichtigkeit dieses Spiels klargemacht. Zum einen wollte man mit dem dritten Sieg in Folge den Anschluss an das Mittelfeld halten, zum anderen ging es gegen Türkspor Neu-Ulm. Türkspor ist auch eine Mannschaft die sich in der unteren Region der Tabelle aufhält, weshalb ein Dreier natürlich besonders gut schmeckt.

Zu Beginn des Spiels war jedoch nicht viel von der gewonnen Euphorie der zwei vorherigen Spiele zu sehen. Beide Mannschaften waren defensiv extrem unsortiert, weshalb sich ein wildes hin und her entwickelte. Türkspor hatte aber auf jeden Fall die besseren Chancen. Aber auch der TSV hatte gefährliche Szenen. Schewetzky und Bader, der nach einer Flanke von Speiser am 5er abschließen kann, hatten auf Seiten des TSV die gefährlichsten Aktionen in der ersten Halbzeit.

10 Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit dann die Führung für den TSV! Nach einem Freistoß der Gäste schläft deren Hintermannschaft. Miller spielt den perfekten Pass in den Lauf von Schewetzky, welcher dann Nerven beweist und eiskalt einnetzt. Die defensiven Probleme aus der ersten Halbzeit bleiben jedoch. Kein Wunder also, dass Adem Bilgin für die Gäste ausgleichen kann.

Grob 10 Minuten vor Schluss, kann Wölpi den Ball nach einem berühmt berüchtigten „Michael Ulrich Monster Einwurf“ in die Mitte chippen, wo John goldrichtig steht und zum 2:1 trifft. Nach seinem 2. Treffer scheint John Schewetzky Blut geleckt zu haben. Wieder ein starker Pass von Miller in die Tiefe bringt John in Position, um den Ball rechts oben zu versenken.

Das 3:2 durch Metin Sahin brachte den TSV noch kurz zum Zittern, aber es blieb beim 3:2.
Es war kein schönes Spiel und sicherlich auch kein überragendes Spiel des TSV, doch auch solche „dreckigen“ Spiele muss man eben einfach mal gewinnen. Der dritte Sieg in Folge war geschafft.
Es spielten: Stefan Glaser, Moritz Hartmann, Max Mayer, Ingo Huber, Maxi Sonntag, Michael Ulrich, Andre Wölpert, Christian Miller, Robert Bader, John Sebastian Schewetzky
Bank: Martin Miller, Tobias Ruschek, Florian Natter, Ayhan Celik


Samstag, 29.09.2018 - 1. Mannschaft
SV Illerberg : TSV Kettershausen 1:4


Samstag, 29.09.2018 - 2. Mannschaft
SV Illerberg : TSV Kettershausen 3:2
Unnötige Niederlage für den TSV

Heute in der Startelf ist Ayhan Celik, der verletzungsbedingt einige Wochen ausfiel.

Zudem feierte beim Auswärtsspiel in Illerberg unser A-Jugendspieler Alex Mayer sein Debüt.

Das Spiel begann denkbar gut für den TSV. Bereits in der 13. Spielminute geht unsere Mannschaft mit 0:1 in Führung. Nach einem Pass von Miller auf Celik spitzelt Ayhan den Ball am Torwart vorbei und trifft. Kurz darauf die nächste Großchance für unsere junge Reserve. Querpass an der 16ner-Linie auf den freistehenden Natter, der den Ball aber direkt in die Hände des Torwart bringt. Der TSV ist die klar bessere Mannschaft. Illerberg hatte bis zur 26. Spielminute keine Chance. Dann schießt der Illerberger Helbig aufs Tor. Ein Ball, der für den Torwart eigentlich kein Problem darstellen sollte. Wengler aber rutscht der Ball durch die Finger und landet im Tor. Das ist der völlig unnötige Ausgleich. Frischling Alex Mayer spielt richtig auf. Ein Zuckerpass nach dem anderen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff solch ein Pass von Alex auf Flo Natter, der sich sofort dreht und das Runde landet im Eckigen. Mit der knappen 1:2 Führung geht es in die Pause.

In der 56. Spielminute nimmt Alex Wengler den Ball außerhalb des 16ner auf. Neben der gelben Karte ergibt sich daraus eine gute Freistoßposition für die Gastgeber. Der Freistoß kommt direkt aufs Tor. Der Abpraller wird sofort genutzt und die Illerberger gleichen aus abseitsverdächtiger Position aus zum 2:2. Drei Minuten später entscheidet sich der Schiedsrichter aufgrund eines angeblichen Handspiels für einen Strafstoß für den TSV. Flo Natter aber vergibt den Elfmeter. Dann kam es wie es kommen musste. Im Gegenzug erhöhen die Illerberger auf 3:2 mit einem klassischen „Ecke. Kopfball. Tor.“. Der TSV grundsätzlich immer noch die bessere Mannschaft. In der 93. Spielminute hat dann noch Neuling Alex Mayer die Chance zumindest 1 Punkt für den TSV zu sichern. Alex schlägt den Freistoß direkt aufs Tor. Mit einer Glanztat rettet der Illerberger Torwart und sichert seinem Verein den etwas glücklichen Heimsieg.

Es spielten: Alex Wengler, Markus Wastl, Moritz Walter, Martin Miller, Christian Brosch, Alex Mayer, Patrick Mang, Florian Natter, Daniel Fuchs, Michael Göppel, Ayhan Celik
Ersatzbank: Julian Zint, David Walter, Emmanuel Eireyi


Sonntag, 23.09.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Oberroth 1:0
Kettershausen gewinnt spannendes Derby

Mit nur einem Sieg aus 7 Spielen stand die Mannschaft im Derby gegen den SV Oberroth unter Zugzwang. Bereits in der Vorbereitung (Rothtalcup) standen sich die Mannschaften gegenüber - Entstand der Partie 2:0 für Kettershausen. Der TSV begann engagiert und war meist ein Schritt schneller als die Mannschaft um Roland Jegg. Vor allem konnte der TSV immer wieder durch schnelle Umschaltbewegung die Abwehr des SVO in Schwierigkeiten bringen.

Das Tor des Tages fiel bereits in der 12. Spielminute, als John Schewetzky einen Elfmeter souverän verwandeln konnte. Zuvor wurde Christian Miller aus vollem Lauf von Zender von den Beinen geholt. In der 23. Minute schoss Schewetzky mit einem Linksschuss nur knapp am Tor vorbei. Durch einen schnellen Konter war es wieder Schewetzky der die Führung hätte weiter ausbauen können, der aber im 1:1 an Gästekepper Langner scheiterte und den mitgelaufenen, freistehenden Miller übersah. Bereits drei Minuten später hätte Miller mit einem Kopfball aus 5m ebenfalls auf 2:0 erhöhen können. Der Kopfball landete jedochdirekt vor Langner.

Kurz nach der Pause dann die erste Gelegenheit für die Gäste. Der SVO blieb nach dem Gang in die Kabinen meist zweiter Sieger in den Zweikämpfen und eroberte auch nicht mehr Anteile am Spielgeschehen. In der 61. Minute hätte Miller mit einem platzierten Schluss die Spannung im Spiel etwas herausnehmen können. Er scheiterte mit dem platzierten Schuss aus ca. 12m wieder an Langner, der an diesem Tag fast unüberwindbar schien. Im Verlauf der letzten 30 Minuten wurde der SVO etwas stärker, ohne jedoch sich wirkliche Chancen zu erarbeiten. Das lag auch daran, dass der TSV sich etwas fallen ließ und sein Spiel eher auf Konter ausrichtete. In der Nachspielzeit dann nochmal ein kurzer Schockmoment. Glaser konnte einen sichergeglaubten Ball nicht ganz klären, den aber auch Morath nicht ins Gehäuse unterbringen konnte.

So blieb es am Ende beim (ergebnistechnisch) knappen 1:0 Sieg des TSV. Der Sieg war an diesem Tag mehr als verdient und hätte mit mehr Kaltschnäuzigkeit durchaus höher ausfallen können. Beim nächsten Spiel wartet bereits am Samstag der SSV Illberg/Thal. Der damalige aktuelle Tabellenführer konnte in der Rückrunde durch eine starke Mannschaftsleistung mit 2:0 geschlagen werden. Eine solche Leistung muss wieder abgerufen werden, um in Illerberg bestehen zu können.


Sonntag, 23.09.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Oberroth 1:3

In einem engagierten und sehr windigen Spiel der Reserve zwischen dem TSV Kettershausen und dem SV Oberroth gehen die Gäste, welche mehr Chancen kreierten, verdient mit 3:1 nach Hause.
In der ersten halben Stunde passierte wenig auf dem Platz, zwar hatte der SV Oberroth mehr Spielanteile, konnte aber keine Chancen herausarbeiten.

29. Spielminute konnte sich dennoch ein Oberrother über links absetzen und den darauffolgenden Querpass verwandelte der SV zur 1:0 Führung. Kurz vor der Halbzeitpause wurde dem SV ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen. Diesen konnte der SV „nur“ an die Latte nageln und somit ging es mit 1:0 in die Halbzeit. Nach der Einwechslung von F. Natter (kurz vor der Halbzeitpause) konnte der TSV auch seine ersten Torchancen verbuchen. So ging es auch in der zweiten Halbzeit
weiter. Dennoch musste in der 58ten Spielminute dem SV Oberroth ein Elfmeter zugestanden werden, nach einem „robusten“ Einsatz vom TSV-Keeper. Diesen verwandelte der SV zum Leidwesen des TSV. Kurze Zeit später konnte der SV auf 3:0 erhöhen. Zu spät wachte der TSV auf und nach einer sehenswerten Direktecke von F. Natter, zum 1:3, gehörte die letzte viertel Stunde dem TSV.
Mehrere hochprozentige Chancen von A. Rado und J. Zint wurden leider liegen gelassen. Auch ein weiterer Direkteckball von F. Natter, welcher auf der Querlatte aufschlug, konnte den ersehnten Anschlusstreffer nicht herbeiführen – so endet die Partie 1:3.

Es spielten: Al. Wengler, M. Wastl, C. Brosch, M. Walter, C. Holler, M. Miller, D. Fuchs, P. Mang, A. Rado, E. Eireyi, J. Zint

Ersatzbank: F. Natter, R. Hobsch, M. Göppel


Freitag, 14.09.2018 - 1. Mannschaft
SV Balzheim : TSV Kettershausen 3:1
Erneute Niederlage für den TSV

Leider musste das Team beim Auswärtsspiel in Balzheim auf den gesperrten Stammspieler Andre Wölpert verzichten. Dafür ist Maxi Sonntag, der beim letzten Spiel noch verletzungsbedingt pausierte zurück im Team.

Das Spiel begann denkbar schlecht für den TSV. Nach einer weiten Flanke in den 16ner des TSV bringt Balzheim per Kopf den Ball aufs Tor. Glaser rettet für den TSV vorerst. Der Balzheimer Benjamin Kächler ist zur Stelle und schiebt den Ball in der 5. Spielminute zur 1:0 Führung über die Linie. Unser Jungs taten sich wahnsinnig schwer ins Spiel zu kommen. Dann kam es, wie es kommen musste. Nach einer Flanke von links außen auf Plösch, köpft dieser in der 24. Spielminute völlig frei zur 2:0 Führung ein. Kurz darauf die beste Aktion der Kettershauser. Ingo Speiser schießt beim Zweikampf mit dem Torwart den Ball direkt in seine Hände. Im Gegenzug dann einen Lattenschuss der Gastgeber – Glück für den TSV. Nach einem Foul von Maxi Sonntag an der Mittellinie kommt es zu einer kleinen Rangelei. Kächler schupst den unbeteiligten Manu Schex grob um und wird dafür nur mit gelb bestraft. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schaffte es der TSV den so wichtigen Anschlusstreffer zu erzielen. Der Grundlinienpass von Ingo Speiser landet im 16ner der Balzheimer. Hier herrschte Chaos, so dass John dies sofort ausnutze und zum 2:1 einschob.

Der TSV kam gut aus der Kabine. John versucht in der 53. Spielminute nach einer Flanke von Michael Ulrich per Kopf den Ausgleich zu erzielen – aber knapp daneben. Völlig aus dem Konzept brachte unsere Jungs dann der Gegentreffer in der 61. Spielminute. Durch ein klassisches „Ecke. Kopfball. Tor.“ bauten die Balzheimer ihre Führung auf 3:1 aus. Kurz darauf rettet wieder die Latte für den TSV. Unsere Jungs versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen – aber es sollte wohl nicht sein. Balzheim hat das in den letzten Minuten gut gemacht, so dass diese die drei Punkte mehr auf dem Konto am Abend feiern konnten.

Es spielten: Stefan Glaser, Lukas Mitterbacher, Maxi Sonntag, Manu Schex, Max Mayer, Ingo Huber, Moritz Hartmann, Ingo Speiser, John Schewetzky, Robert Bader, Chris Miller


Dienstag, 11.09.2018 - 2. Mannschaft
SV Balzheim : TSV Kettershausen 1:0

Wie oftmals unter der Woche, musste der Kader der zweiten Mannschaft rotieren um eine schlagkräftige Truppe auf dem Balzheimer Platz zu stellen. Den abgewanderten Torwart Adam Zagon ersetze John Schewetzky und als Außenverteidiger durfte sich Christian Miller beweisen.

Die ersten 15 Minuten gehörten dem SV Balzheim, welcher einfach besser in das Spiel fand. Gute Kopfball und Abschlussversuche konnte der TSV mit Mühe und Not noch von der Torlinie kratzen. Erst danach wachte der TSV auf, sortierte sich besser und erarbeitete sich die ersten Chancen. Mitte der ersten Halbzeit wurde Julian Zint von Michael Ulrich durch einen Steilpass in die Spitze geschickt. Die darauffolgende Direktabnahme zum Torabschluss war leider weniger Gelungen. Über die Linke Seite, mit Christian Miller und Emmanuel Eireyi, konnte der TSV oftmals in den Strafraum eindringen und auch weitere Torabschlüsse erarbeiten, leider ohne Erfolg.

Die Zweite Halbzeit war auf Augenhöhe und auf beiden Seiten konnten sich die Torwarte auszeichnen. Der Keeper des SV Balzheim lenkte eine Großchance von Daniel Fuchs noch mit den Fingerspitzen an den Pfosten. Eine weitere Chance aus spitzen Winkel von Thomas Herz konnte ebenfalls gerade noch entschärft werden.

Der SV hatte das Glück auf seiner Seite und konnte eine von seinen zwei Großchancen zum 1:0 Sieg verwandeln. Leider ein bitterer Punkteverlust für den TSV, hier wäre ein Punkt drin gewesen.

Es spielten: J. Schewetzky, L. Mitterbacher, M. Miller, M. Ulrich, C. Miller, D. Fuchs, P. Mang, A. Rado, E. Eireyi, Al. Wengler, J. Zint, Ersatzbank: C. Holler, T. Herz, M. Göppel


Sonntag, 09.09.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Altenstadt 0:1
Bittere Last-Minute Niederlage für den TSV

Weiterhin von Verletzungspech geplagt, musste Trainer John Schewetzky neben den langzeitverletzten Marcel Marz und Tobi Ruschek auch auf Maxi Sonntag verzichten. Der breite und qualitativ ausgeglichene Kader ermöglichte jedoch eine nahezu gleichwertige Kompensation dieser Verluste.

In der Anfangsphase gelang es dem TSV durch Kampf, Einsatz und Lauffreude die eigentlich spielerisch überlegene Mannschaft des FV Altenstadt in viele Zweikämpfe zu verwickeln und ihnen so die Spielfreude zu nehmen. Es entwickelte sich ein körperbetontes Spiel, bei dem sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten. Nach circa einer halben Stunde erarbeitete sich der TSV ein leichtes Übergewicht, was zu der ersten nennenswerten Chance des Spiels führte. Wölpert eroberte sich an der Mittellinie selbst den Ball und schlenzte nach einem Doppelpass mit Miller den Ball Richtung linkes Kreuzeck. Altenstadts Keeper Mößlang reagierte jedoch stark und lenkte den Ball am Tor vorbei. Dies sollte die beste Chance der ersten Halbzeit gewesen sein.

Der Anfang der zweiten Halbzeit stellte sich als Spiegelbild zur ersten Halbzeit heraus. Beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter Rasen. Zu bemerken war auch, dass beide Teams den Sieg wollten. Sowohl Kettershausen als auch Altenstadt erarbeiteten sich kleine Chancen, jedoch ohne zwingend zu werden. In der 78. Minute dann der Wendepunkt der Partie. Schex macht sich von der Mittellinie aus mit dem Ball auf den Weg in Richtung Tor der Altenstadter, spielt einen Schulbuchdoppelpass mit Mayer und spritzt mit dem Ball am Fuß in den Sechzener.

Der mit Gelb vorbestrafte Verteidiger Zucktriegel weiß sich nur durch ein Foul von hinten zu helfen. Doch anstatt dem fälligen Elfmeter und Gelb-Roter Karte entschied der bis dahin souveräne Schiri auf Freistoß und zeigte keine Karte. Zum Leidwesen aller Kettsershausen Fans brachte der Freistoß nichts ein. Man merkte, die Mannschaft hatte an dieser Entscheidung zu knabbern.

Altenstadt kam zu mehreren Chancen, von denen der Eingewechselte Stemmer die größte hatte. Der Schiedsrichter war in der Schlussphase sicher kein Freund des TSV. Er stellte in der 90. den bisher überragenden Wölpert für ein eher harmloses Foul mit Gelb-Rot vom Platz. Und so kam wie es kommen musste. In der letzten Minute der Nachspielzeit wurde ein Konter des TSV im Ansatz erstickt. Den darauffolgenden Ball der Altenstadter konnte Schex nur abfälschen und legte so Schmidberger den Ball auf Höhe des 11 Meter Punktes auf. Dieser musste dann nur noch den Ball an Glaser vorbeischieben.

Wiedermal belohnten sich unsere Jungs nicht für ihre überragende Leistung. Schlussendlich eine bittere und unverdiente Niederlage, auf der sich jedoch guten Gewissens aufbauen lässt.

Es spielten: Stefan Glaser, Max Mayer, Moritz Hartmann, Lukas Mitterbacher, Ingo Huber, Manuel Schex, Ingo Speiser, John Schewetzky, Robert Bader, Christian Miller, Andre Wölpert
Ersatzbank: Martin Miller, Thomas Herz, Michael Ulrich, Andras Rado


Sonntag, 09.09.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Altenstadt 1:5
Deutliche Heimniederlage für die Reserve

Beim Derby gegen Altenstadt musste unsere Reserve leider auf Stammspieler Moritz Walter verzichten, der aufgrund einer Grippe das Spiel von zu Hause aus verfolgte. Auch Emmanuel Eireyi. Markus Wastl und Adrian Henke standen dem TSV nicht zur Verfügung. Somit ging die Reserve mit einem Auswechselspieler an den Start.

Unsere Reserve begann gut und konnte auch in den ersten Minuten bereits gute Angriffe erarbeiten. Aber auch Altenstadt stand gut und versuchte unsere Defensive auf Probe zu stellen. In der 19. Spielminute dann die Führung für die Gäste. Der Altenstadter Parton Manuel schießt aus circa 18 Meter aufs untere Eck und trifft. Schwierig zu halten für TSV Keeper Zagon. Bis zur Halbzeit dann weiterhin ein ausgeglichenes Spiel.

In der Halbzeitpause dann die Einwechslung von Schweizer David Walter. Andras Rado führt den Freistoß von der halbrechten Position aus circa 20 Meter aus. Andras schlägt den Ball scharf in den 16ner, wo ihn David Walter entscheidend abfälscht und dem Keeper keine Chance lässt. David´s zweites Saisontor bringt das Team wieder ins Spiel und gleich aus zum 1:1. Fünf Minuten später wieder die Führung für die Gäste. Pass auf die linke Seite. Hier bringt der Altenstadter den Ball aus abseitsverdächtiger Position in die Mitte, wo der Stürmer nur noch einschieben muss. Kurz darauf ein Freistoß für die Gäste. Der Ball landet bei Schulz, der vor TSV Keeper Zagon mit einem gefühlvollem Lupfer zum 1:3 einschiebt. Jetzt drehten die Gäste nochmals richtig auf. in der 65. Spielminute erhöht Altenstadt auf 1:4. Kurz vor Ende dann noch ein bitteres Eigentor von Zagon, dem der Ball beim Rückpass durch die Beine rutscht. Eine nennenswerte Aktion noch in der 89. Spielminute. Ein Zuckerpass von Julian Zint auf David Walter, der alleine aufs Tor läuft. Dieser macht vor dem Tor vom klassischen Bauernspitz gebrauch. Jedoch in dieser Situation wohl die falsche Wahl und so kullert der Ball in de Hände des Keepers.

Es spielten: Adam Zagon, Christopher Holler, Johannes Knapp, Martin Miller, Christian Brosch, Daniel Fuchs, Patrick Mang, Robert Hobsch, Andras Rado, Julian Zint, Alex Wengler
Ersatzbank: David Walter


Sonntag, 02.09.2018 - 1. Mannschaft
SGM Aufheim/Holzheim : TSV Kettershausen 4:1
Verdiente Niederlag gegen starke Aufheimer

Nach dem wichtigen Ausswärtssieg am Freitagabend gegen die Sportfreunde aus Illerrieden ging
es am Sonntag zum Meisterschaftsfavoriten SGM Aufheim/Holzschwang.

Die Gastgeber begannen stark und drängten unsere Jungs in die Defensive. Allerdings stand unsere Abwehr sicher und so kam Aufheim/Holzschwang in der Anfangsphase zu keinen zwingenden Chancen. Der TSV versuchte immer wieder Nadelstiche in der Offensive zu setzen, kam aber auch zu keinen nenneswerten Tormöglichkeiten. In der 36ten Minute nutzte der Gastgeber die erste Nachlässigkeit in unserer Abwehr und nach einem Pass von der linken Seite konnte der Torjäger Julian Scheben den Ball im Kettershauser Tor versenken. So ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit stellte unsere Mannschaft taktisch um und lief den Gegner sehr früh an. In der 51. Minute lässt Ingo Speiser seinen Gegenspieler stehen und schießt den Ball aufs Tor. Der Aufheimer Torwart konnte den Ball nicht festhalten und so war Andre Wölpert zur Stelle und drückte den Ball zum 1:1 über die Linie. Fast im Gegenzug schlug dann wieder der gastgebende Stürmer Julian Scheben zu und stellte den vorherigen Abstand wieder her.

Nach einem langen Ball des Aufheimer Keepers konnte unsere Innenverteidigung den Ball nicht klären und Scheben konnte abschließen. Stefan Glaser hält zunächst überragend, beim Nachschuss ist er jedoch machtlos. Anschließend versuchte der TSV nochmal den Ausgleich zu erzielen, aber die Versuche waren erfolglos. In der Schlussphase konnte der an diesem Tag überragende Stürmer Julian Scheben noch zwei weitere Tore erzielen und so endete das Spiel 4:1 für die Gastgeber.

Es spielten: Stefan Glaser, Manuel Schex, Lukas Mitterbacher, Max Mayer, Moritz Hartmann, Ingo Huber, John Schewetzky, Andre Wölpert, Christian Miller, Ingo Speiser, Maximilian Sonntag
Ersatzbank: Michael Ulrich, Zsolt Hajgato, Robert Bader, Felix Walter


Sonntag, 02.09.2018 - 2. Mannschaft
SGM Aufheim/Holzheim : TSV Kettershausen 1:1
Auswärtspunkt für die Reserve

Beim Auswärtsspiel war Torwart Zagon, der beim letzten Spiel fehlte wieder im Team. Auch unser Schweizer David Walter war beim Auswärtsspiel in Aufheim im Kader.

Das Spiel begann recht ruhig. Die ersten 30 Minuten ein ausgeglichenes Spiel. In der 32. Spielminute dann Glück für den TSV. Nach einem Freistoß der Gastgeber verlängert TSV Spieler Patrick Mang den Ball per Kopf aufs eigene Tor. Dank der schnellen Reaktion von Torwart Zagon, der mit den Fingerspitzen zur Ecke klären kann, ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause wurde dann David Walter und Julia Zint aufs Spielfeld geschickt. In der 69. Spielminute bekommt Daniel Fuchs an der Mittellinie den Ball und lässt im Marsch Richtung Tor drei Gegenspieler unaufhaltbar stehen. Daniel flankt den Ball in den Strafraum zu Patrick Mang, der ihn in Lewandowski Manier mit der Brust annimmt und ihn mustergültig für David Walter auflegt. David muss den Ball nur noch einschieben und bringt sein Team mit 0:1 in Führung. Keine 10 Minuten später ertönte dann die Torhymne der Gastgeber. Nach mehreren Fehlern im Aufbauspiel des TSV folgt ein langer Ball auf die rechte Seite. Der Außenstürmer bleibt cool und legt den Ball clever in den Rückraum. Der Aufheimer trifft den Ball und schiebt ihn locker zum 1:1 Ausgleich ein. Beide Mannschaften kämpften in den letzten Minuten um die drei wichtigen Punkte. Am Schluss trennen sich die Reserven mit einem verdienten und fairen 1:1.

Es spielten: Adam Zagon, Martin Miller, Chris Holler, Moritz Walter, Markus Wastl, Daniel Fuchs, Robert Hobsch, Patrick Mang, Emmanuel Eireyi, Michael Göppel, Alex Wengler
Ersatzbank: David Walter, Julian Zint


Freitag, 31.08.2018 - 1. Mannschaft
SF Illerrieden : TSV Kettershausen 0:1


Mittwoch, 29.08.2018 - 2. Mannschaft
SF Illerrieden : TSV Kettershausen 1:2
Auswärtssieg für die Reserve

Da beim Auswärtsspiel in Illerrieden Torwart Zagon nicht zur Verfügung stand, lief Spielertrainer John im Torwarttrikot auf.

Wieder einmal begann das Spiel mit einem schnellen Gegentor. Der Freistoß landet direkt beim freistehenden Illerrieder Hurter Daniel, der im 16ner per Kopf in der 12. Spielminute zum 0:1 trifft. Zusammenfassend taten sich beide Mannschaften schwer gute Torchancen zu erarbeiten. Die Zuschauer sahen ein Spiel, das sich zunehmend im Mittelfeld abspielte. Doch dann die 42. Spielminute. Lukas – Fußballgott – Mitterbacher verwandelt einen Freistoß aus circa 22 Meter direkt im blau-weißen Gehäuse der Gastgeber und bringt seine Mannschaft wieder ins Spiel. Unhaltbar für den Illerrieder Torwart.

Nach der Halbzeitpause kamen nun Chris Miller, Andre Wölpert und Zsolt Hajgato ins Spiel. Für die Kettershauser Elf eine enorme Verstärkung. Bereits kurz nach Wiederanpfiff die erste gute Möglichkeit für Wölpert. Andre nimmt dem Illerrieder am 16ner den Ball ab und läuft alleine auf den Torwart zu. Leider landet der Ball neben dem Tor. 10 Minuten vor Spielende dann die verdiente Führung für unseren TSV. Chris Miller passt kurz vor dem 16ner auf Andre Wölpert, der den Ball direkt ins linke Eck befördert. Übrigens das erste Tor von Wölpert für den TSV. Die letzten Minuten war dann nochmals die Mannschaftsleistung gefragt. Alle halfen hinten aus, sodass die wichtigen drei Punkte mit nach Hause genommen werden konnten.

Es spielten: John Schewetzky, Markus Wastl, Moritz Walter, Lukas Mitterbacher, Christian Brosch, Emmanuel Eireyi, Daniel Fuchs, Martin Miller, Alex Wengler, Andras Rado, Julian Zint
Ersatzbank: Chris Miller, Andre Wölpert, Zsolt Hajgato, Chris Holler


Sonntag, 26.08.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Senden 0:2
Erneute Niederlage für den TSV

Beim Heimspiel gegen den FV Senden stand zum ersten Mal unser A-Jugendspieler Thomas Herz in der Startaufstellung. Leider musste der TSV aber auch auf einige Stammspieler verzichten. Maxi Sonntag, Chris Miller, Ingo Speiser, Marcel Marz und Tobias Ruschek sind hier nur ein paar Namen.

Wieder einmal begann das Spiel mit einem schnellen Gegentor. Peruzzi verwandelte einen Freistoß aus 17 Meter direkt im Gehäuse von Torwart Glaser und bringt seine Mannschaft in der 7. Spielminute mit 0:1 in Führung. Zwei Minuten später eine Großchance für Kapitän Max Mayer. Michael Ulrich schlägt den Freistoß auf das Köpfchen von Max. Glück für Senden – der Ball landet knapp neben dem Tor. In der 22. Spielminute versucht es der FV Spieler Krumm mit einem Schuss aus 20 Meter. Auch dieser geht nur knapp übers Tor. In der ersten Halbzeit wurden auf beiden Seiten kaum weitere nennenswerte Torchancen erarbeitet. Der Kampf fand hauptsächlich im Mittelfeld statt.

Auch in der zweiten Halbzeit tat sich der TSV anfangs schwer gute Chancen zu erarbeiten. Senden versuchte es in der 52. Spielminute mit einem Schuss aus 20 Meter – Pfosten rettet für die rot-weißen aus Kettershausen. Darauf hin folgten zwei gute Torchancen für den TSV. Robert Bader bringt den Ball per Flanke in den 16ner. Senden köpft den Ball direkt in die Füße von Andre Wölpert. Den anschließenden Schuss aber kann FV Torwart ohne Probleme halten. Kurz darauf versucht es dann Kapitän Mayer mit einem Schuss von der 16ner-Linie – auch dieser knapp am Tor vorbei. TSV nun die deutlich bessere Mannschaft. So langsam wäre der Ausgleich gerechtfertigt. Es kommt jedoch ganz anders als gedacht. Aus abseitsverdächtiger Position kommt der Querpass auf FV Spieler Krumm. Der erste Schuss landet am Pfosten. Der Nachschuss aber dann im Tor. Das 0:2 stellte auch gleichzeitig den Endstand der Partie dar.


Es spielten: Stefan Glaser, Manuel Schex, Lukas Mitterbacher, Max Mayer, Moritz Hartmann, Ingo Huber, Michael Ulrich, John Schewetzky, Robert Bader, Thomas Herz, Andre Wölpert

Ersatzbank: Martin Miller, Zsolt Hajgato, Patrick Mang, Adam Zagon, Daniel Fuchs


Sonntag, 26.08.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Senden 1:4
Deutliche Niederlage für die Reserve

Der TSV musste beim Spiel gegen die bisher ungeschlagenen Sendener auf Leistungsträger Florian Natter verzichten, der sich beim Spiel in Au eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen hat.

Die Gäste aus Senden begannen stark und so gelang diesen bereits in der 4. Spielminute die Führung. Der FV Spieler kann sich ohne Gegenwehr durch die Kettershauser Abwehr alleine kämpfen und bringt ohne zu zögern den Ball zum 0:1 ins Tor. Unsere Jungs kamen nicht ins Spiel, so dass Senden durchgehend die spielbestimmende Mannschaft war und immer wieder gute Chancen erarbeiten konnten. TSV ist dann im eigenen 16ner deutlich in Überzahl, kann aber einen Grundlinienpass auf den Sendener Spieler nicht verhindern, der dann in der 41. Spielminute zur 0:2 Führung trifft. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verkürzt Andras für den TSV auf 1:2 bei einem klassischen „Flanke, Kopfball, Tor“.

Auch nach der Halbzeit waren die Gäste aus Senden das deutlich bessere Team. In der 77. Spielminute brachte unser Torwart Zagon den FV Stürmer beim Alleingang aufs Tor zu Fall. Der fällige Elfmeter verwandelten die Gäste souverän zum 3:1. Somit war das Spiel so gut wie gelaufen. Auch Senden nahm nun das Tempo raus. Die FV Abwehr stand aber so gut, dass Angriffe unserer Jungs problemlos abgewehrt wurden. Kurz vor der Ende des Spiels erhöhten die Gäste nach einem Alleingang zum 1:4 Endstand.

Es spielten: Adam Zagon, Moritz Walter, Christian Brosch, Martin Miller, Johannes Knapp, Daniel Fuchs, Emmanuel Eireyi, Robert Hobsch, Patrick Mang, Andras Rado, Michael Göppel

Ersatzbank: Matthias Fuchs, Christopher Holler, Alexander Wengler, Julian Zint


Sonntag, 19.08.2018 - 1. Mannschaft
SpVgg Au : TSV Kettershausen 5:0
Deutliche Niederlage in Au

Unser Team musste beim Auswärtsspiel in Au leider auf Felix Walter verzichten, der aufgrund einer Entzündung im Knie die Mannschaft von außen unterstützen musste.

Wir begannen motiviert, körperbetont und liefen unsere Gegner schnell an. Dies machte es den Auern schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen. Doch bereits nach 10 Minuten bringt Au den Ball schön vors Kettershauser Tor, so dass der Stürmer nur noch den Fuß zur 1:0 Führung hinhalten muss. Das brachte unsere Mannschaft bereits jetzt schon aus dem Konzept. In der 21. Spielminute verhindert Torwart Stefan Glaser das 2:0, also die Auer versuchen ins lange Eck zu schieben. 5 Minuten später passiert es dann doch und die Auer erhöhen auf 2:0. Kurz darauf ein Patzer von Glaser. Dieser möchte nach einer Flanke den Ball sicher fangen, aber erwischt ihn nicht. Kein Problem dann für die Auer zum 3:0 Halbzeitstand zu erhöhen.

In der Halbzeit musste dann Abwehrspieler Moritz Hartmann aufgrund von Knieschmerzen ausgewechselt werden. Das Debüt von Youngstar und A-Jugend Spieler Thomas Herz. Unser TSV kam grundsätzlich motiviert aus der Halbzeitpause und startete auch kleine Angriffe. Diese konnten aber von der Auer Abwehr problemlos abgewehrt werden. Kapitän Max Mayer verliert in der 74. Spielminute den Ball in der eigenen Hälfte. Sofort leitet Au den Angriff ein und schießt aus circa 25 Meter aufs Tor. Torwart Glaser kommt nicht mehr rechtzeitig an den Ball und Au erhöht locker auf 4:0. Das Spiel war dann gelaufen. In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern noch das 5:0, das gleichzeitig der Endstand der Partie darstellt.

Es spielten: Stefan Glaser, Michael Ulrich, Max Mayer, Maxi Sonntag, Manuel Schex, Ingo Huber, Moritz Hartmann, Ingo Speiser, John Schewetzky, Andre Wölpert, Christian Miller

Ersatzbank: Thomas Herz, Martin Miller, Robert Bader, Max Maier


Sonntag, 19.08.2018 - 2. Mannschaft
SpVgg Au : TSV Kettershausen 0:0
Punkteteilung in Au

Heute steht für den TSV unser Alex Wengler im Tor. Zudem sind Tobias Linder und Patrick Mang wieder im Team dabei, die nun lange verletzt waren.

Bereits in der 10. Spielminute die erste gute Torchance für den TSV. Beim Freistoß von circa 20 Meter tritt Florian Natter an, der den Ball über die Mauer aufs Tor bringt. Der Auer Torwart hat den Ball aber sicher. Kurz darauf muss Leistungsträger Florian Natter aufgrund einer Verletzung am Sprunggelenk ausgewechselt werden. Für ihn nun neu im Spiel Christopher Holler. Nach einer Ecke in der 34. Spielminute hat Emmanuel die Chance den TSV per Kopf in Führung zu bringen. Der Ball landet allerdings neben dem Tor. Auch die Auer hatten Torchancen zu verbuchen. Unser Torwart Alex Wengler aber hielt seinen Kasten sauber. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Die ersten 20 Minuten herrschte zu mehr Chaos im Kettershauser Team. Die Auer aber konnten dies nicht nutzen. Gegen Ende hatte Julian Zint das Siegtor auf dem Fuß, aber vergab leider. Das insgesamt faire Spiel der Reserven endete mit einer Punktetrennung zwischen der SpVgg und dem TSV Kettershausen.

Es spielten: Alex Wengler, Christian Brosch, Martin Miller, Lukas Mitterbacher, Tobias Linder, Markus Wastl, Emmanuel Eireyi, Daniel Fuchs, Patrick Mang, Julian Zint, Florian Natter
Ersatzbank: Johannes Knapp, Christopher Holler, Adrian Henke, Moritz Walter


Sonntag, 12.08.2018 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Gerlenhofen 3:3
Punkteteilung zum Saisonauftakt

Heute zum ersten Mal im Kader für den TSV ist Andre Wölpert, der direkt in der Startaufstellung unseren Sturm belebt. Auf der Bank heute neu dabei sind Adam Zagon als Ersatztorwart und unsere Youngstars von der A-Jugend Thomas und Christoph Herz.

Im ersten Saisonspiel war der FV Gerlenhofen beim TSV zu Gast. Gleich vom Anpfiff weg waren die Jungs aus Gerlenhofen da und so fiel schon in der zweiten Spielminute das 0:1 durch eine schöne Kombination, die seinen Abnehmer bei Sassman fand, der aus 5 Meter den Ball ins Tor unterbrachte. Keine Zeigerumdrehung später erhöhten die Gäste durch einen Schuss aus circa 20 Meter auf 0:2. Was für ein Beginn. In der 15. Spielminute dann das erste Saisontor des TSV. Geiles Zusammenspiel unserer Jungs. Neuzugang Andre Wölpert bringt den Ball mit der Fußspitze zu Ingo Speiser, der auf 1:2 verkürzt. Knappe 10 Minuten später bringt Sassmann wieder den Ball im Tor unter – dieses Mal aber entscheidet sich der Schiedsrichter für eine Abseitsposition des Stürmers. Mit einem 1:2 Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Der TSV kam gut aus der Kabine zurück. In der 60. Spielminute sehen die Zuschauer einen Doppelpass zwischen John und Maxi Sonntag, der den Ball dann unhaltbar zum 2:2 unter die Latte nagelt. Eine viertel Stunde später können die Gäste völlig frei vor unserem Tor den Ball zur erneuten Führung einschieben. Doch wir kamen wieder zurück. In der 81. Spielminute spielt Andre einen Pass auf John, der aus circa 20 Meter aufs Tor schießt. Der Ball prallt von der Latte am Torwart ab und landet glücklicherweise im Tor. In der Nachspielzeit hatten dann die Gäste aus Gerlenhofen das Siegtor auf dem Fuß, aber unser Torwart Stefan Glaser hielt mit einer Glanztat das 3:3 fest.

Es spielten: Stefan Glaser, Maximilian Sonntag, Moritz Hartmann, Ingo Huber, Max Mayer, Manuel Schex, Robert Bader, Andre Wölpert, Christian Miller, Ingo Speiser, John Schewetzky

Ersatzbank: Felix Walter, Michael Ulrich, Max Maier, Lukas Mitterbacher, Adam Zagon, Christoph Herz, Thomas Herz


Sonntag, 12.08.2018 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : FV Gerlenhofen 3:6
Niederlage zum Saisonauftakt

Zur neuen Saison haben wir einige Neuzugänge zu vermelden: Markus Wastl verstärkt unser Team rund um die Abwehr. Im Mittelfeld neu dabei sind Emmanuel Eireyi und Samuel Shegun.

Zudem freuen wir uns Kurt Köhler beim TSV begrüßen zu dürfen. Er unterstützt unsere Jungs als Coach von der Seitenlinie aus.

Bereits in der 17. Spielminute kassierten unsere Jungs das erste Gegentor. Flanke von außen auf den freistehenden Danny Ehinger, der aus abseitsverdächtiger Position zur 0:1 Führung einschiebt. Emmanuel wird in der 31. Spielminute im 16ner gefoult, so dass unser Elfmeterprofi Florian Natter eiskalt zum 1:1 Ausgleich verwandelt. Kurz vor der Halbzeit schießt Zsolt auf´s Tor. Dieser wird abgefälscht und landet bei Julian Zint. Dieser nutzt seine Chance und schiebt den Ball locker zur 2:1 Führung ein. Leider aber können wir die Führung nicht die Pause retten und so gleicht wieder Ehinger für die Gäste zum 2:2 aus.

Kurz nach der Beginn der zweiten Halbzeit gehen die Gäste wiederum durch Ehinger mit 2:3 in Führung. Ehinger hat heute seinen großen Tag. Doch zwei Minuten später schlägt Florian Natter die Ecke auf Emmanuel, der zum 3:3 Ausgleich einköpft. Kurz darauf herrscht Chaos im 16ner des TSV. Und zum viertel Mal in diesem Spiel trifft der Stürmer der Gäste und erhöht auf 3:4. Der FV Gerlenhofen erhöht dann durch einen Foulelfmeter in der 66. Spielminute und durch einen klassischen Lupfer in der 77. Spielminute zum 3:6 Endstand.

Es spielten: Adam Zagon, Moritz Walter, Martin Miller, Christian Brosch, Markus Wastl, Emmanuel Eireyi, Andras Rado, Adrian Henke, Zsolt Hajgato, Peter Göppel, Florian Natter
Ersatzbank: Michael Göppel, Samuel Shegun, Julian Zint, Johannes Knapp

TSV Kettershausen-Bebenhausen 1920 e.V.   Am Sportplatz 15    86498 Kettershausen