Spielberichte 2023 / 2024

 

Sonntag, 26.05.2024 - 1. Mannschaft
TSG Söflingen : TSV Kettershausen


Sonntag, 26.05.2024 - 2. Mannschaft
TSG Söflingen : TSV Kettershausen


Samstag, 04.05.2024 - 1. Mannschaft
Türlspor Neu-Ulm II : TSV Kettershausen 7:4


Sonntag, 28.04.2024 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Asselfingen 0:5

Für den TSV, der seit einiger Zeit unter Personalmangel aufgrund von Verletzungen litt, sollte das Spiel eine Herausforderung werden.

Schon in der 8. Minute zeigte der TSV seine Ambitionen, als Thomas Herz einen langen Ball auf Stiegeler Lukas schlug, doch der Torwart des SV Asselfingen war aufmerksam und vereitelte die potenzielle Führung des TSV. Nur drei Minuten später jedoch gelang es dem SV Asselfingen, die Führung zu übernehmen. Die Abwehr des TSV stand zu weit weg, Torwart Glaser konnte die Führung nicht verhindern.

In der ersten Halbzeit setzte der SV Asselfingen sein dominantes Spiel fort und erzielte drei weitere Tore, was zu einem Halbzeitstand von 0:4 führte. Die Jungs vom TSV kamen trotzdem motiviert aus der Kabine. Doch nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff schockte der SV Asselfingen erneut den TSV, als ein Spieler von der Mittellinie aus ein Tor erzielte, das den Rückstand auf 0:5 ausweitete. Trotz des harten Kampfes und der Bemühungen des TSV, das Ergebnis zu verbessern, blieb der SV Asselfingen dominant. Stiegeler traf einmal das Aluminium, und Seidl verfehlte knapp das Tor.

Endstand der Partie letztendlich 0:5.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, David Sonntag, Thomas Herz, Christian Heidl, Christoph Herz, Alexander Mayer, Felix Walter, Ingo Speiser, Simon Speiser

Ersatzbank: Alexander Seidl, Ingo Huber, Jonas Lukasch, Christian Brosch, Julian Zint


Sonntag, 28.04.2024 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Asselfingen 3:2


Sonntag, 21.04.2024 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Aufheim Holzschwang 1:2

Zum heutigen Heimspiel empfing der TSV die Gäste aus Aufheim/ Holzschwang. Nicht mit von der
Partie war an diesem Tag I. Huber, der verletzungsbedingt passen musste.


Die Anfangsphase der Begegnung verlief zunächst unspektakulär. Beide Mannschaften versuchten in
das Spiel zu finden und tasteten sich gegenseitig ab. Etwas besser machten dies die Gäste der SGM:
In der 15. Minute, bekam die Abwehr des TSV einen Ball nicht geklärt, sodass S. Tscheschner die
Kugel über Abwehr und Torwart zum 0:1 ins Tor lupfen konnte. Mit dem Treffer kamen die Gäste ins
Spiel und trotzdem fehlte es an besonderen Highlights. Die wenigen erspielten Torchancen auf Seiten
der Gäste führten in Folge von Inkonsequenz zu nichts Zählbarem – bis zur 35. Minute: Aufheim
eröffnete durch einen langen Pass hinter die Abwehr des TSV den Angriff, TSV-Torwart Glaser kam
nicht mehr schnell genug an den Ball, worauf L. Dietz zum 0:2 erhöhen konnte. Dem Ergebnis
entsprechend ging die erste Halbzeit klar an die Gäste. Mit Ausnahme der beiden Treffer war die
Partie bis dato jedoch eher verhalten.


Der TSV musste für einen Punktegewinn in der zweiten Hälfte klar mehr tun. Glücklicherweise
schaffte es die Mannschaft auch, diesen Vorsatz zu erfüllen. Mit deutlich mehr Zugriff zum Spiel und
Durchsetzungsvermögen als noch in den ersten 45 Minuten, konnte der TSV nach der Halbzeit mehr
von sich überzeugen. Mehrere erspielte Chancen und Kombinationen führten in der 70. Minute zum
verdienten Anschlusstreffer: Nach Balleroberung im Mittelfeld kam der TSV über außen mit Mayer
und Stiegeler, welcher zu F. Walter passte. Dieser trag aus mittiger Position ins kurze Eck und konnte
damit für den TSV auf 1:2 verkürzen. Beflügelt vom Treffer, drängte der TSV darauf, einen Punkt aus
der Partie mitzunehmen. Mehrere TSV-Großchancen, ließen den Glaube an ein Remis bis zur letzten
Minute zu. Leider blieb es am Ende bei einigen Chancen, aber keinem weiteren Treffer. Damit konnte
sich der TSV also leider erneut keine Punkte sichern.


Es spielten: S. Glaser, A. Mayer, I. Speiser, C. Heidl, D. Weber, S. Speiser, D. Sonntag, C. Herz, T. Herz, L. Stiegeler, F. Walter
Ersatzbank: B. Rugel, M. Marz, J. Lukasch, J. Zint, M. Walter, M. Miller


Sonntag, 21.04.2024 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SGM Aufheim Holzschwang 0:7


Sonntag, 14.04.2024 - 1. Mannschaft
SV Offenhausen : TSV Kettershausen 8:0

Nach dem sensationellen Sieg in der vorherigen Woche gegen den SV Jungingen ging es am Sonntag für unsere Jungs nach Offenhausen in der Hoffnung auch hier Punkte mitzunehmen.

Doch das kam anders als erwartet. Der TSV stand seit der 1. Minute total unter Beschuss. Wir kamen hinten nicht raus. In der 19. Spielminute dann die Führung für die Gastgeber. Alle konzentrieren sich
auf den Offenhauser Offensivspieler, dieser aber spielt nach innen auf den komplett freien Mitspieler, der locker zum 1:0 einschieben konnte. Kurz darauf die erste gute Aktion des TSV.
Nach einem Eckball von Seidel köpft A. Mayer knapp am Tor vorbei. Nach gut 30 Minuten wird Abwehrspieler I. Huber gefoult und muss daraufhin verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
David Sonntag kam für ihn auf den Platz. In der 39. Spielminute zieht der Offenhauser Spieler im 16ner ab und erhöht auf 2:0. Mit dem Halbzeitpfiff noch das 3:0. Hier reichte ein langer Pass aus dem Mittelfeld, der Spieler zieht am Torwart vorbei, Pass nach innen und Tor! Danach ging es in die Halbzeitpause.

A. Seidel konnte nach der Pause verletzungsbedingt nicht weiterspielen, sodass für ihn T. Herz auf den Platz kam. 7 Minuten nach Wiederanpfiff ein Fehlpass in den Laufweg des Gegners, der nach einem Pass in die Mitte zum 4:0 einschiebt. In der 60. Spielminute das 5:0 nach einem langen Ball und Querpass. Die letzten 3 Tore auf den Endstand von 8:0 erfolgten in den letzten 7 Spielminuten.

Da war heute nichts zu holen! Jetzt gilt es die Konzentration auf die nächsten Spiele zu legen.


Es spielten: S. Glaser, M. Marz, C. Heidl, C. Herz, A. Mayer, A. Seidel, L. Stiegeler, S. Speiser, D. Weber, F. Walter
Ersatzbank: J. Lukasch, T. Herz, D. Sonntag, I. Speiser, J. ZInt


Sonntag, 14.04.2024 - 2. Mannschaft
SV Offenhausen : TSV Kettershausen 3:1

Die Reserve unseres TSV fuhr mit 11 Spielern nach Offenhausern. Heute wurde wieder flex angemeldet, sodass es auf dem Platz 9 gegen 9 hieß.

Das Spiel begann denkbar gut für den TSV. In der 17. Spielminute ein Fehlpass der Offenhauser in der eigenen Hälfte direkt zu Brosch, der abzieht und den Ball über den Torwart hinweg zur 0:1 Führung einnetzt. Daraufhin gleich die nächste Chance für den TSV, die aber nicht verwertet werden konnte. Dann folgte ein hinterlistiges Foul an Jonas Lukasch, das durchaus mit der dunklen Karte hätte geahndet werden können. In der 26. Spielminute dann der Ausgleich zum 1:1. Nach einem Pass von der Grundlinie in die Mitte muss der Offenhauser Spieler nur einschieben. Kurz darauf die Führung für den Gastgeber. Mit dem 2:1 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Der TSV kam gut in die zweite Hälfte rein. So konnten mit Spitze Max Maier gute Chancen erarbeitet werden. Wir waren nahe am 2:2 dran. Da machte es als Fan richtig Spaß zuzuschauen. In der 89. Spielminute dann ein fragwürdiger Elfmeter für die Offenhauser, die diese Vorlage nutzten
und zum 3:1 Endstand trafen.


Es spielten: T. Gottwald, C. Brosch, M. Hartmann, J. Lukasch, A. Rado, P. Ruschek, M. Walter, J. Zint, N. Zint
Reserve: A. Wengler, M. Maier


Sonntag, 07.04.2024 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Jungingen 1:0

Nachdem der TSV Kettershausen in 2024 noch kein Pflichtspiel für sich entscheiden konnte, sollte das gegen den SV Jungingen geändert werden. Nach wie vor hatten die Gastgeber mit vielen Verletzten zu kämpfen, darunter einige Rückkehrer und neue Verletzte.


In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Die Junginger waren jedoch dominanter und hatten mehr Spielkontrolle, dennoch stand es zur Halbzeit noch 0:0.
In der zweiten Hälfte zeigte der TSV dann mehr Präsenz. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Alexander Seidel zwei sehr gute Chancen, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. 15 Minuten später scheiterte Daniel Weber am Torwart, die anschließende Ecke verpuffte.
In der 70. Minute dann ein Rückschlag für die Gastgeber: Maximilian Sonntag flog nach einem groben Foulspiel mit Rot vom Platz. Die Jungs vom TSV ließen sich dadurch jedoch nicht beirren.
Lukas Stiegeler spielte sechs Minuten später den Ball rechts auf Alexander Seidel, der Alexander Mayer am 16ner sah. Mayer lochte eiskalt ein und brachte den Gastgeber mit 1:0 in Führung und die Mitspieler und Fans zum „abheben".


Die letzten Minuten vor dem Schlusspfiff wurden nochmal turbulent. Torwart Glaser stand in der 85.
Minute unter Dauerbeschuss, konnte die 0 aber halten. Der TSV Kettershausen gewann schließlich in Unterzahl und konnte die drei Punkte auf seinem Konto gutschreiben.


Es spielten: Stefan Glaser, Ingo Huber, Maximilian Sonntag, Marcel Marz, Christian Heidl, Christoph
Herz, Daniel Weber, Simon Speiser, Alexander Seidel, Lukas Stiegeler, Alexander Mayer
Ersatzbank: Christian Brosch, Jonas Lukasch, Julian Zint, Maximilian Mayer, Moritz Walter, Benjamin
Rugel


Sonntag, 07.04.2024 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Jungingen 0:8


Montag, 01.04.2024 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SC Staig 1:2

Am Ostermontag empfing der TSV Kettershausen die Gäste aus Staig. Ein Spiel, dass eigentlich erst
für Mai datiert war und aufgrund der Hochzeit unseres Kapitäns vorverlegt wurde. Eine namentliche
Aufzählung der acht Spieler, die an diesem Tag verletzungs- und krankheitsbedingt fehlten, würden
an dieser Stelle den Rahmen sprengen.

Trotz schwieriger Grundvoraussetzungen, wie dem dezimierten Kader und auch den stark wehenden
Böen, startete der TSV druckvoll und ausdrucksstark in die Partie. S. Speiser hätte bereits in der
ersten Minute den Führungstreffer für den TSV erzielen müssen, scheiterte jedoch an den eigenen
Nerven. Nach zehn Minuten fanden allmählich die Gäste ins Spiel. Zunächst zwar wenig gefährlich vor
dem Tor, jedoch spielgestaltend. In der 16. Minute überrannte F. Annabring nach einem schönen
Steckpass die TSV Abwehr und legte an S. Glaser zum 0:1 vorbei. Von unseren Jungs war erstmal
nicht viel Nennenswertes zu sehen, das meiste spielte sich im Mittelfeld unter Führung der Gäste ab.
Staig reichten lange Bälle in die Spitze, um immer wieder gefährlich zu werden. Doch Aluminium,
Torwart und die Ungenauigkeit der Gäste verhinderten den Ausbau der Führung, bis zur 42. Minute:
Erneut wurde die SC-Offensive mit einem Steckpass bedient, welchen J. Rauner annehmen und
rechts unten versenken konnte. Mit 0:2 Rückstand für den TSV ging es daher in die Kabine.
Mit Willen starteten unsere Jungs in die zweite Hälfte und konnten immerhin 1-2 Chancen erspielen,
bevor der Funke leider wieder viel zu früh abflachte und die Gäste das Spiel gestalteten. Bis zur 70.
Minute kreierten sich die Staiger in diesem Zug ein um die andere (100%ige-)Großchance,
scheiterten aber erneut an sich selbst, Wind oder der TSV-Abwehr. Und wie es dann manchmal so ist, sollte die Schlampigkeit der Gäste bestraft werden: Nach einem Freistoß aus 60m, kommt A. Mayer zum Kopfball und erzielt den Anschlusstreffer (78. Minute). Mit dem Treffer kamen Biss und Glaube seitens des TSV und die Unsicherheit beim SC. Die Schlussphase wurde in Zuge dessen nochma unvorhersehbar spannend: Staig vergab weiterhin Großchancen am laufenden Band, mit dem Unterschied, dass jetzt aber auch der TSV nochmal zu 2-3 gefährlichen Aktionen vor dem Tor kam.


Leider fand keiner der Bälle den Weg in den Kasten und so blieb es beim Endstand von 1:2.
Somit konnte der TSV erneut keine Punkte einfahren. Den Schwung und den Willen der letzten 20.
Minuten gilt es jetzt mit in die nächste Partie zu nehmen.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, A. Mayer, S. Speiser, I. Huber, C. Heidl, D. Weber, F. Huber, A. Seidel, L.
Stiegeler, F. Walter

Ersatzbank: B. Rugel, A. Rado, C. Brosch, J. Lukasch, J. Zint


Montag, 01.04.2024 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SC Staig 0:3


Sonntag, 24.03.2024 - 1. Mannschaft
TSV Bermaringen : TSV Kettershausen 4:1


Sonntag, 24.03.2024 - 2. Mannschaft
TSV Bermaringen : TSV Kettershausen 3:0

Niederlage trotz ordentlichem Spiel

Nach einer Woche Zwangspause war die stark dezimierte Reserve des TSV Kettershausen-Bebenhausen zu Gast beim TSV Bermaringen II, zum 18. Spieltag der Kreisliga B4 Donau/Iller.

Von Beginn an drückte die Heimmannschaft auf den Führungstreffer, der dann in der 13. Spielminute fiel. Daraufhin fand unsere Reserve aber in das Spiel und versuchte selbst mit offensiven Aktionen, Akzente zu setzen. In der 29. Minute verlor der TSV Kettershausen ein Duell im Mittelfeld, welches in einen Konter mündete und zum 2:0 für die Gastgeber führte. Trotz Rückstand zeigte sich Kettershausen couragiert und spielte solide bis zur Halbzeit weiter.

Nach Anpfiff zur zweiten Hälfte lieft das Spiel munter weiter, jedoch war unsere Mannschaft größ-tenteils damit beschäftigt den Spielstand zu halten und orientierte sich defensiv. Auch durch einige starke Paraden durch Interimstorwart Celik gelang Bermaringen bis zur Schlussphase kein weiterer Treffer. Mit Schwinden der Kräfte dann doch noch das 3:0 nach einem Einwurf und gutem Angriff in der 86. Minute. Mit diesem Ergebnis endete die Partie dann anschließend auch. Unsere TSV-Reserve zeigte ein Phasenweise gutes Spiel, jedoch war an diesem Spieltag einfach nicht mehr drin.

Es spielten: A. Celik, C. Brosch, F. Huber, M. Miller, M. Walter, N. Zint, D. Fuchs, J. Lukasch, P. Ruschek, A. Rado, J. Zint

Ersatzbank: B. Fischer, M. Fuchs, M. Hartmann


Sonntag, 17.03.2024 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Blaustein 1:6

In einem enttäuschenden Duell auf heimischem Rasen empfing der TSV Kettershausen-Bebenhausen den TSV Blaustein. Trotz des Ausfalls einiger Stammspieler aufgrund von Verletzungen starteten die Rot-Weißen vielversprechend und gingen bereits in der 4. Minute durch einen Treffer von Alexander Seidel in Führung. In der ersten halben Stunde gab es auf beiden Seiten gute Aktionen, und Kettershausen hatte sogar die Chance, die Führung durch Max Mayer auf 2:0 auszubauen, doch der Torwart konnte seinen Schuss zur Ecke klären.

Leider gelang es Blaustein in der 33. Minute, auszugleichen, nachdem ein nicht geklärter Ball vor dem Tor der Gastgeber landete und vom Blausteiner sicher verwandelt wurde. Nur fünf Minuten später drehten die Gäste das Spiel und gingen mit 1:2 in Führung. Trotz eines starken Starts in die erste Halbzeit konnte Kettershausen den Rückstand bis zur Pause nicht mehr aufholen.

Die zweite Halbzeit erwies sich als schwierig für die Gastgeber, besonders ab der 58. Minute, als Blaustein innerhalb von nur 25 Minuten vier weitere Tore erzielte, darunter auch ein Elfmeter. Diese Phase des Spiels entschied letztendlich das Ergebnis zu Gunsten der Gäste, das sich am Ende mit 1:6 durchsetzte.

Trotz einer vielversprechenden ersten Halbzeit und einer frühen Führung konnte der TSV Kettershausen-Bebenhausen die Niederlage nicht verhindern.

Es spielten: Stefan Glaser, Maximilian Sonntag, Ingo Huber, Simon Speiser, Alexander Mayer, Christoph Herz, Max Mayer, Alexander Seidel, Thomas Herz, Lukas Stiegeler, Tobias Ruschek
Ersatzbank: Jonas Lukasch, Felix Huber, Marco Jehle, Felix Walter, Christian Heidl, Benjamin Rugel


Sonntag, 10.03.2024 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Blaustein 0:3 - abgesagt


Sonntag, 10.03.2024 - 1. Mannschaft
TSV Langenau : TSV Kettershausen 5:0

Auf den TSV Kettershausen wartete im ersten Punktspiel des Jahres 2024 gleich ein taffer Gegner: Der TSV Langenau empfing unsere (dezimierte) Mannschaft daheim. Leider mussten sich einige Spieler für den Auftakt abmelden, darunter M. Sonntag, D. Sonntag und C. Herz.

Wie zu erwarten, traten die Gäste gleich drückend auf, testen sofort die Abwehr von Kettershausen. Es dauerte nur wenige Minute, bis bei einem engagierten Abwehrversuch zwei TSV Kettershausen Spieler ineinander sprangen, der Ball zum Gegner kam und Langenau ein leichtes Spiel hatte, den ersten Treffer zu erzielen (T. Bemsel, 4. Minute). Unsere Mannschaft steckte den frühen Rückstand gut weg. Auch weil die Gäste unkonzentriert und zum Teil unsortiert spielten, hatte Kettershausen die Oberhand über das Geschehen. Nach circa 20 Minuten traf A. Seidel in jener Konsequenz zum 1:1 Ausgleich, was der Schiedsrichter allerdings (fälschlicherweise) als Abseits wertete. Lange Zeit blieben weitere Highlights aus, bis der Schiedsrichter aus nicht wirklich nachvollziehbaren Gründen, eine Ballabwehr von TSV-Keeper Glaser als Foul an einem Langenau-Spieler wertete und es folglich Strafstoß für die Gastgeber gab. D. Trautmann verwandelte sicher zum 2:0 (42. Minute). Keine Minute später, konnte wiederum D. Trautmann die Unkonzentriertheit in der Abwehr von Kettershausen nutzen und im Alleingang zum 3:0 erhöhen (44. Minute). Als wäre das nicht genug, erkannte der Unparteiische zwei Minuten später ein Foulspiel, wo keines war. In Folge trat der TSV Langenau zum Freistoß nahe des 16ners an - M. Levet verwandelte direkt zum 4:0 (45+4. Minute). Damit ging es in die Pause.

Wie zu erwarten, kam nicht mehr viel seitens des TSV Langenau, die Ihr Führung lediglich verwalten mussten. Kettershausen war zwar bemüht, wirklich nennenswerte Chancen kamen dabei allerdings nicht zu Stande. Mit einem schönen Angriff erhöhte die Heimmannschaft in der 52. Minute durch D. Trautmann auf 5:0, was die einzig nennenswerte Aktion der zweiten Halbzeit ergab und somit den Entstand der Partie markierte.

Unsere Mannschaft konnte im ersten Punktspiel 2024 leider keine Punkte aus Langenau mitnehmen. Der Fokus liegt nun umso mehr auf dem nächsten Heimspiel gegen den TSV Blaustein.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, A. Mayer, S. Speiser, I. Huber, D. Weber, M. Mayer, T. Herz, A. Seidel, L. Stiegeler, F. Walter
Ersatzbank: B. Rugel, C. Heidl, T. Ruschek, M. Jehle, F. Huber


Sonntag, 10.03.2024 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Türkgücü Ulm II 0:8


Samstag, 25.11.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SC Türkgücu Ulm 4:3

Im zweiten Rückrundenspiel des TSV Kettershausen gegen den SC Türkgücü Ulm zeigte der Gastgeber trotz Verletzungsproblemen eine kämpferische Leistung.

Nach einem kurzen Schreckmoment in der 6. Minute, als ein Ulmer den Ball knapp über das fast leere Tor schoss, erzielte Felix Walter nur wenige Minuten später das 1:0 für den TSV. Diesen Vorsprung konnten sie 20 Minuten lang halten, bevor der Ulmer Spieler Mirhad Mehanovic in der 30., 36. und 44. Minute drei Tore hintereinander schoss und die Gäste damit in Führung brachte.

Nach der Halbzeitpause gelang es dem TSV, sich zu erholen und in der 48. Minute durch Felix Walter auf 2:3 zu verkürzen. Die Aufholjagd setzte sich fort, als Marcel Marz in der 64. Minute einen Elfmeter beim dritten Versuch erfolgreich verwandelte. In der 88. Minute sicherte Max Mayer mit einem kontrollierten Ball das 4:3 und damit den Heimsieg für den TSV.

Nach diesem intensiven Spiel können die Spieler nun die Weihnachtspause genießen, bevor sie mit frischem Elan in die zweite Hälfte der Saison starten.

Es spielten:
Stefan Glaser, Marcel Marz, Maximilian Sonntag, David Sonntag, Tobias Ruschek, Thomas Herz, Max Mayer, Felix Walter, Lukas Stiegeler, Simon Speiser, Alexander Seidel
Ersatzbank: Alexander Mayer, Ingo Huber, Ingo Speiser, Christian Heidl, Benjamin Rugel


Samstag, 25.11.2023 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SC Türkgücu Ulm - abgesagt


Sonntag, 19.11.2023 - 1. Mannschaft
TSV Neu-Ulm : TSV Kettershausen 8:1


Sonntag, 19.11.2023 - 2. Mannschaft
TSV Neu-Ulm : TSV Kettershausen 10:0

Deutliche Niederlage der Reserve

Die stark dezimierte Reserve des TSV Kettershausen-Bebenhausen war zu Gast beim TSV Neu-Ulm II, der als Tabellenführer der Kreisliga B4 Donau/Iller in die Partie ging.
Von Beginn an drückte die Heimmannschaft auf den Führungstreffer, der dann in der 13. Spielminute fiel. Der TSV Kettershausen tat sich schwer in das Spiel zu finden, was sicherlich auch an ungewohntem Untergrund in Form von Kunstrasen und dem ständigen Druck durch die Gastgeber lag. In der 22. Minute der Ausbau der Führung zum 2:0. Die bis dahin Chancenlosen Kettershauser wurden durch jeden offensiv Versuch eiskalt ausgekontert, warfen defensiv jedoch alles rein. Bis kurz vor der Halbzeit hielt das 2:0, dann aber der Doppelschlag in der 38. und 43. Minute zum 4:0 Halbzeitstand.

Nach Anpfiff zur zweiten Hälfte lieft das Spiel munter weiter, jedoch aber nur noch auf das Kettershauser Tor. Innerhalb von sieben Minuten konnte der TSV Neu-Ulm II drei weiter Tore erzielen, womit es in der 58. Spielminute 7:0 Stand. Zu diesem Zeitpunkt stand der Sieger längst fest, trotzdem ließen die Neu-Ulmer nicht locker und kombinierten sich immer wieder gefährlich vor das Tor wo sie in der 79., 80. Und 87. Minute die Treffer zum 10:0 Endstand markieren konnten.

Es spielten: T. Gottwald, N. Zint, C. Heidl, I. Huber, B. Fischer, A. Rado, J. Lukasch, A. Henke, J. Zint, C. Brosch, D. Walter
Ersatzbank: C. Holler


Sonntag, 12.11.2023 - 1. Mannschaft
FV Asch-Sonderbuch : TSV Kettershausen 2:0

Nach dem Erfolg im Kellerduell gegen Söflingen, war es Ziel und Pflicht im nächsten Spiel gegen den
direkten Abstiegskontrahenten FV Asch-Sonderbuch einen weiteren wichtigen Sieg einzufahren.
Der Ausgangslage beider Mannschaften entsprechend, tasteten sich die Teams zunächst gegenseitig
ab. Folglich spielte sich zu Beginn hauptsächlich vieles im Mittelfeld ab, was zu wenigen Torchancen
auf beiden Seiten führte. In der 20. Minute konnte der TSV nach einer Ecke auf sich aufmerksam
machen, scheiterte am Torwart und verpatze dann die Chance auf den ersten Treffer. Kurz darauf
wurde es auch im Strafraum der Gäste gefährlich, als M. Wörz zuerst den Innenpfosten traf, der Ball
die Linie entlang rollte ehe von einem TSV-Abwehrspieler geklärt werden konnte. Abgesehen davon
ereignete sich nichts weiter Nennenswertes in der ersten Halbzeit, und es ging torlos in die Pause.
Aus der Kabine kamen beide Mannschaften mit mehr Kreativität und Zug zum Tor. Vor allem der TSV
zeigte sich bissig und gewillt den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Aufgrund des zunehmend
schlechteren Wetters mit einsetzendem (Schnee)-Regen gestaltete sich dies jedoch nur bedingt
erfolgreich. Nach 15 Minuten konnte der TSV das Tor schon fast riechen, allerdings verhinderte
zweimal Aluminium und einmal der Torwart des FVs den Teffer. Mitten in dieser Phase kam dann die
ernüchternde Realität: Nach einem Freistoß ließ die Abwehr des TSV H. Weber gänzlich allein- aus
der Drehung traf er aus dem nichts zur 1: 0 Führung (58. Minute) und das in einer Phase, die klar der TSV dominiert hatte. Unsere Jungs versuchten in Folge offensiv noch mehr ins Spiel reinzulegen, doch leider wollte an diesem Tag nichts zählbares mehr für unsere Mannschaft dabei rausspringen. Anders für die Gastgeber: Nach einer Unaufmerksamkeit der Abwehr, trafen der FV erst den Pfosten, bevor M. Wörz im Nachschuss auf 2:0 erhöhen konnte.

Obwohl der TSV keine schlechte spielerische Leistung zeigte, bleibt der Fußball ein Ergebnissport in
Zuge dessen an diesem Tag nichts eingefahren werden konnte.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, M. Sonntag, A. Mayer, S. Speiser, D. Sonntag, M. Mayer, C. Herz, T.
Herz, A. Seidel, L. Stiegeler
Ersatzbank: B. Rugel, C. Heidl, I. Speiser, F. Walter, T. Ruschek


Sonntag, 12.11.2023 - 2. Mannschaft
FV Asch-Sonderbuch : TSV Kettershausen 4:1
Reserve verliert trotz ansprechender Leistung

Am 11. Spieltag der Kreisliga B4 Donau/Iller traf unsere Reserve bei sehr kalten Temperaturen auf den SV Asch-Sonderbuch 2. Der TSV startete gut in die Partie und kam auch früh zu vielversprechenden Möglichkeiten. Auch die Hausherren begannen stark, sodass sich sofort ein sehr offenes Spiel mit vielen Torszenen entwickelte. Die erste dieser Torchancen nutzten die Hausherren in der 20. Minute nach einem schönen Spielzug, als die Nummer 4 den Ball nur noch ins Eck schieben musste.

Kettershausen ließ sich von diesem Rückstand nicht beeindrucken. Nach einer schönen Flanke von A. Rado köpfte J. Zint den Ball leider nur an die Latte. Fast im Gegenzug konnte Asch - Sonderbuch den Vorsprung sogar erhöhen. Ähnlich wie beim 1:0 tauchte erneut ein Spieler frei vor Gottwald auf und schob den Ball gekonnt ins Tor. (33. Minute).

Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf. Immer wieder versuchten sie mit teilweise herausragenden Kombinationen den Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser Mut wurde in der 36. Minute belohnt, als nach einem missglückten Rettungsversuch des Heimkeepers M. Miller mit einem wunderschönen Distanzschuss auf 2:1 verkürzte.

Leider war Asch - Sonderbuch an diesem Tag eiskalt vor dem Tor. In der 44. Minute konnten die Hausherren noch auf 3:1 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit bot leider weniger Highlights als die erste. Kettershausen war zwar sehr bemüht, wieder heranzukommen, doch leider schwanden langsam die Kräfte unserer Jungs. Die größte Chance hatte noch I. Huber, dessen Freistoß leider nur an das Lattenkreuz ging.

In der 88. Minute schlugen dann die Hausherren erneut eiskalt zu und erhöhten auf 4:1, was auch den Endstand markierte.


Sonntag, 05.11.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSG Söflingen 6:0


Sonntag, 05.11.2023 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSG Söflingen 1:2


Sonntag, 29.10.2023 - 1. Mannschaft
SC Staig : TSV Kettershausen 3:0

Im Spiel zwischen dem TSV Kettershausen und dem SC Staig sah sich der TSV aufgrund von Urlaub und Verletzungen weiterhin mit einem reduzierten Kader konfrontiert. Das Spiel gegen den starken viertplatzierten SC Staig war eine Herausforderung.

Der SC Staig startete stark in die Partie und belohnte sich bereits in der 6. Minute mit dem Führungstreffer zum 1:0. Während es in der ersten Hälfte Chancen auf beiden Seiten gab, waren die gefährlicheren Gelegenheiten eher auf Seiten des Gastgebers zu verzeichnen. Dies spiegelte sich in ihrem zweiten Treffer in der 39. Minute wider, als sie auf 2:0 erhöhten.

Der TSV Kettershausen kam motiviert aus der Halbzeitpause und erarbeitete sich bereits in der 48. Minute eine gefährliche Chance, schaffte es jedoch nicht, den Ball über die Linie zu bringen. Zehn Minuten später sah sich die Abwehr des TSV mit Problemen im Spielaufbau konfrontiert, was zu einem weiteren Treffer für Staig führte und den Spielstand auf 3:0 erhöhte.

Das Spiel verlief für den TSV Kettershausen weiterhin anspruchsvoll, da die Abwehr unter Druck stand und es viele Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung gab. Obwohl der TSV immer wieder Chancen hatte, blieb ein zählbarer Erfolg aus. Am Ende gewann der SC Staig das Spiel mit 3:0 gegen den TSV Kettershausen.

Es spielten: Stefan Glaser, Maximilian Sonntag, Marcel Marz, David Sonntag, Jefferson Gallego, Christoph Herz, Max Mayer, Alexander Seidel, Alexander Mayer, Felix Walter, Lukas Stiegeler
Ersatzbank: Simon Speiser, Christian Heidl, Ingo Huber, Ingo Speiser, Benjamin Rugel


Sonntag, 29.10.2023 - 2. Mannschaft
SC Staig : TSV Kettershausen - abgesagt


Sonntag, 22.10.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : Türkspor Neu-Ulm II 2:3

TSV Kettershausen-Bebenhausen – TS Neu Ulm II| 2:3 | 22.10.2023
Am vergangenen Spieltag stand für den TSV Kettershausen das Kellerduell gegen Türkspor Neu-Ulm II auf dem Programm. Zusätzlich zu den bereits verletzen Spielern fehlten Coach Amann für seinen
Kader T. Ruschek und S. Speiser.
Mit null Punkten aus den vergangenen drei Partien musste der TSV in diesem Spiel endlich wieder
zurück in die Spur finden. In der ersten Halbzeit gelang dies verhältnismäßig gut. Zwar hatte Neu Ulm mehr Spielanteil und durchaus gute Chancen, jedoch schaffte es die Abwehr und insbesondere
Keeper S. Glaser die Null auf Seiten der Gastgeber zu halten. Auch Kettershausen erspielte sich
Torchancen in der ersten Halbzeit, jedoch fehlte das letzte Quäntchen Glück und die Präzision für
einen Treffer. Kurz bevor sich beide Mannschaften in die Kabinen begaben, gelang Türkspor in einem
Moment der defensiven Unordnung des TSV das erste Tor der Partie (E. Türkmen, 45. Minute, 0:1).
Der TSV wusste sich nach der Pause mit der richtigen Körpersprache zu präsentieren, hatte mehr
vom Spiel und riss das Ruder auf ihre Seite: Erst konnte L. Stiegeler in der 51. Minute zum 1:1
ausgleichen, dann brachte C. Herz Kettershausen in der 64. Minute durch einen Kopfballtreffer mit
2:1 in Führung. Als gute zehn Minuten später B. Saba mit Rot des Platzes verwiesen wurde, hatte so
manch einer schon mit der Partie abgeschlossen – zumindest auf Seiten des TSV. Denn nicht wirklich
anders zu erklären ist sonst, dass Kettershausen die Gäste nochmal zurückkommen ließ und Neu Ulm
in der 82. Minute durch E. Karasoy den Ausgleich zum 2:2 erzielen konnte. Doch als wäre das noch
nicht genug, schaffte es Türkspor knapp fünf Minuten später sogar nochmal vors Tor und netzte zum
entscheidenden Siegtreffer ein (H. Güngör, 88. Minute, 2:3).
So endete das Kellerduell mit einem Sieg und drei wertvollen Punkten für Türkspor Neu-Ulm II,
welches der TSV letztlich naiv aus den Händen gab.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, M. Sonntag, I. Speiser, A. Mayer, M. Mayer, C. Herz, T. Herz, F. Walter, L. Stiegeler, A. Seidel
Ersatzbank: B. Rugel, C. Heidl, J. Escudero Gallego, F. Huber


Sonntag, 15.10.2023 - 1. Mannschaft
SV Asselfingen : TSV Kettershausen 5:0


Sonntag, 15.10.2023 - 2. Mannschaft
SV Asselfingen : TSV Kettershausen 2:1


Sonntag, 08.10.2023 - 1. Mannschaft
SGM Aufheim / Holzschwang : TSV Kettershausen 5:0

An diesem Sonntag reiste der TSV zum stark einzuschätzenden Gegner nach Aufheim. Mit fünf krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen konnte Trainer Amann nur auf einen dezimierten Kader an diesem Tag zurückgreifen.

Die Gastgeber setzen sehr früh das erste Statement in Richtung des TSV: Wer nicht aufmerksam verteidigt, zieht den Kürzeren. Und so brachte B. Chandra die SGM schon in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Anstelle nun gemeinschaftlich zu spielen und wach zu sein, zeigte sich der TSV (wenn am Ball) mit vielen Fehlpässen, Unstimmigkeiten im Team und kämpferisch schwach. Aufheim dagegen spielte schnellen und schönen Kombinationsfußball und nahm die Einladungen durch die unzähligen Fehler der Gäste dankend an: So erhöhte die SGM durch schlechtes Abwehrverhalten in der 17. Minute auf 2:0 (B. Chandra), nach einem Freistoß in der 26. Minute auf 3:0 (P. Simon) und durch einen Pfostenschuss aus dem 16er zum 4:0 durch S. Krumpschmid (45.+3 Minute). In Anbetracht der Chancenanzahl der Gastgeber, war der TSV damit leider sogar noch gut bedient. Die einzige nennenswerte Aktion auf Seiten des TSV war ein stark ausgeführter Freistoß von M. Mayer an die Latte (34. Minute).

Ein wenig Hoffnung entfachte mit dem Beginn der zweiten Halbzeit, als F. Walter die erste große Torchance der zweiten Hälfte für den TSV verbuchen konnte (51. Minute). Leider veränderte sich das Bild der ersten 45 Minuten trotzdem nur wenig bis gar nicht: Den Gästen gelang nach wie vor nicht viel und die SGM musste sich nicht mehr wirklich bemühen. Ein erneuter Fehlpass im Mittelfeld lud Aufheim dann in der 75. Minute nochmals zum Kontern ein - schön zu Ende gespielt, erhöhte B. Schrapp zum 5:0.

Aufheim riss mit fünf Toren die magische Hürde im Stile eines Wahlsonntags von der so manch eine Partei geträumt hatte und zieht damit auf den zweiten Tabellenplatz der BZL Donau/Iller.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, M. Sonntag, I. Speiser, S. Speiser, T. Ruschek, M. Mayer, C. Herz, T. Herz, A. F. Walter, L. Stiegeler
Ersatzbank: B. Rugel, A. Mayer, C. Heidl, M. Jehle, J. Lukasch


Sonntag, 08.10.2023 - 2. Mannschaft
SGM Aufheim / Holzschwang : TSV Kettershausen 11:0


Sonntag, 01.10.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Offenhausen 0:3


Sonntag, 01.10.2023 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : SV Offenhausen 0:5


Sonntag, 24.09.2023 - 1. Mannschaft
SV Jungingen : TSV Kettershausen 1:3

Herz sticht!

Bereits am Freitagabend empfing der SV Jungingen den TSV im Müller Sportpark. Mit Tabellenplatz zwei ging der SV Jungingen als Favorit auf den Platz, obwohl die Punkteausbeute aus den letzten beiden Spielen mit 3:4 eine leichte Tendenz zu Gunsten des Aufsteigers aus Kettershausen andeutete. Krankheitsbedingt musste Amann an diesem Abend auf L. Stiegeler verzichten.

Die Partie startete intensiv und kraftvoll und zeigte den Zuschauern eine Anfangsphase, in der v.a. die Gäste das Geschehen lenkte. Nach circa 10 Minute verlor der TSV die Übersicht und Konzentration - was die Hausherren für sich nutzen konnten: L. Schmidt gelang in der 20. Spielminute in Folge eines Abprallers der Führungstreffer. Obwohl der SV den weitaus größeren Anteil an Ballbesitz verzeichnen konnte, zeigte sich die Heimmannschaft insgesamt zu ideenlos diesen Vorteil zu nutzen.

Der TSV stand nach dem Gegentor clever, schaffte es den Spielaufbau und die Angriffsversuche frühzeitig zu stören, sodass es bis zur 39. Spielminute wenig mehr Spannendes zu sehen gab. Doch plötzlich ging es Schlag auf Schlag: Eine schöne Kombination von T. Herz und C. Herz im Strafraum bescherte den Gästen den 1:1 Anschlusstreffer in der 39. Minute (T. Herz). Keine drei Minuten später konnte der TSV in Persona von T. Herz erneut zuschlagen und auf 1:2 erhöhen (42. Minute). Der SV war nun ziemlich von der Rolle - der Halbzeitpfiff eine vorzeitige Erlösung für die Heimmannschaft.
Mit einem Tor Unterschied schien es zunächst eine spannende zweite Halbzeit zu werden, in der der SV effektiver agieren musste. Doch Jungingen blieb zu unkreativ und Kettershausen gnadenlos. C. Herz nutze in der 50. Minute den Ballverlust der Heimmannschaft, ließ über circa 30m sprintend mit Ball zwei Junginger stehen und kürte seine starke Aktion eiskalt mit dem 1:3 Treffer (50. Minute). Weiter schockiert, blieb Jungingen auch in der zweiten Hälfte zu schwach.

Trotz hohem Ballbesitz zeichneten Fehlpässe, verlorene Zweikämpfe und Ideenlosigkeit ihr Spiel aus. Der TSV hingegen stand hinten clever und erarbeitete sich sogar noch weitere Torchancen. Letzen Endes blieb es allerdings beim 1:3 und Coach Amann holte sich mit seinem Team auswärts verdiente drei Punkte.

Es spielten: S. Glaser, M. Marz, I. Huber, M. Sonntag, S. Speiser, T. Ruschek, M. Mayer, C. Herz, T. Herz, A. Seidel, F. Walter
Ersatzbank: B. Rugel, D. Sonntag, A. Mayer, C. Heidl, M. Schex, I. Speiser


Sonntag, 24.09.2023 - 2. Mannschaft
SV Jungingen : TSV Kettershausen 2:1


Sonntag, 17.09.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Bermaringen 3:2

In einem spannenden Fußballspiel zwischen dem TSV Kettershausen und dem TSV Bermaringen gab es am Ende Grund zum Jubeln für Jungs vom TSV. Nachdem der Gastgeber im letzten Spiel einen Punkt gegen den TSV Blaustein ergattern konnte, war diesmal der Dreier das erklärte Ziel.

Die Kettershauser starteten gut in die Partie und belohnten sich in der 24. Minute mit dem 1:0, als Felix Walter mit einem präzisen Schuss aus 20 Metern das Tor traf. Doch die Bermaringer versuchten, mit langen Bällen in die Spitze den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit kam dann der Ausgleich zustande. Ein Bermaringer ließ seinen Gegenspieler auf der Seitenlinie stehen, legte den Ball in die Mitte, und im anschließenden Chaos brachte ein Bermaringer Spieler den Ball mit der Hand äh dem Fuß über die Linie und so stand es 1:1.

Auch in der zweiten Halbzeit behielt der TSV Kettershausen die Kontrolle über das Spiel. Doch der letzte Pass vor dem möglichen Abschluss wollte einfach nicht ankommen. Dann, in der 66. Minute, erzielte der TSV Bermaringen überraschend das 1:2. Nach einer Hereingabe zog ein Bermaringer ab und traf ins Netz. Kettershausen gab jedoch nicht auf und kämpfte weiter. In der 80. Minute gelang der verdiente Ausgleich zum 2:2. Alex Seidel verlängerte einen Freistoß per Kopf zu Christoph Herz, der aus nächster Nähe verwandelte.

Die Spannung stieg gegen Ende des Spiels noch einmal, als es hitzig wurde. Nach einem Foul an Lukas Stiegeler im 16-Meter-Raum der Bermaringer zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der Torwart war offensichtlich anderer Meinung und äußerte seine Unzufriedenheit gegenüber dem Schiedsrichter, was ihm die rote Karte einbrachte. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Alex Seidel souverän.

Mit diesem Sieg sicherte sich der TSV Kettershausen den ersten Dreier in der Bezirksliga und sorgte sicherlich für erleichterte Gesichter im Verein.

Es spielten: Stefan Glaser, Ingo Huber, Maximilian Sonntag, Marcel Marz, Tobias Ruschek, Thomas Herz, Max Mayer, Christoph Herz, Felix Walter, Simon Speiser, Lukas Stiegeler

Ersatzbank:
Alexander Mayer, David Sonntag, Manuel Schex, Ingo Speiser, Alexander Seidel, Thomas Gottwald


Sonntag, 17.09.2023 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Bermaringen 0:1

Knappe Niederlage für die Reserve

Nach drei Niederlagen aus den ersten drei Spielen in der Kreisliga B4 tritt die Reservemannschaft des TSV Kettershausen-Bebenhausen gegen die Reserve des TSV Bermaringen an.

Beide Mannschaften starteten gut in die Partie. In der Anfangsphase waren es aber vor allem die Bermaringer, die vereinzelt gefährlich vor das Tor der Gastgeber gelangten. Zum Ende der ersten Hälfte gelang es dem TSV dann aber immer öfter aus dem Spiel heraus oder durch Standards zu Abschlüssen zu kommen, jedoch ohne Erfolg. So ging es Torlos in die Halbzeitpause.

Nach Anpfiff zur zweiten Hälfte lieft das Spiel munter weiter. Nun waren es aber hauptsächlich die Kettershauser die Spielbestimmend waren und sich Chancen erarbeiten konnten. Gefahr durch die Gäste ging nur durch Konter aus. In der 83. Spielminute dann die Großchance für Kettershausen durch einen Pass von Fuchs im Strafraum auf Henke, der frei vor dem Torwart vergibt. Anschließend war es nur noch der TSV Bermaringen der nach vorne spielte und Druck auf die Defensive der Heimmannschaft ausübte. Nach 87 gespielten Minuten kombinierten sich die Gäste nach einem Einwurf stark durch die Mitte, wodurch der Stürmer frei vor Torwart Gottwald stand und zum 0:1 Endstand einschob.

Ein ausgeglichenes und spannendes Spiel wird am Ende spät durch einen Treffer der Gäste entschieden, somit bleiben die ersten Punkte der Reserve des TSV Kettershausen-Bebenhausen in dieser Saison weiter aus.

Es spielten: T. Gottwald, M. Walter, C. Heidl, M. Schex, F. Huber, M. Miller, D. Weber, P. Mang, F. Natter, N. Zint, M. Jehle
Ersatzbank: P. Ruschek, C. Fuchs, A. Henke


Sonntag, 10.09.2023 - 1. Mannschaft
TSV Blaustein : TSV Kettershausen 2:2

In dem Bezirksligaspiel zwischen dem TSV Blaustein und dem TSV Kettershausen zeigten beide Teams eine kämpferische Leistung. Die Ausgangslage war klar: Der TSV Kettershausen hatte in den ersten drei Spielen noch kein Tor erzielt und noch keine Punkte auf dem Konto, während der TSV Blaustein lediglich einen Punkt aus drei Spielen vorweisen konnte.

Der TSV Kettershausen startete entschlossen in die Partie und belohnte sich bereits in der 7. Spielminute mit seinem ersten Bezirksligator. Felix Walter traf das Netz nach einer Vorlage von Lukas Stiegeler. In den folgenden 15 Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten, doch in der 29. Minute erhöhte Lukas Stiegeler auf 0:2, dieses Mal die mit Vorlage von Felix Walter.

In der 38. Spielminute gelang es dem TSV Blaustein, den Anschlusstreffer zum 1:2 zu erzielen, und zwar mit einem beeindruckenden Schuss aus etwa 25 Metern Entfernung.

Kurz darauf, in der 39. Minute, bot sich den Gästen die Möglichkeit, die Führung auf 1:3 auszubauen, als der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Alex Mayer trat an, doch der Torwart des TSV Blaustein zeigte eine starke Reaktion und hielt den Strafstoß.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich der Gastgeber und hatte zu Beginn die besseren Chancen. Das 2:2 fiel schließlich in der 65. Minute, als ein Blausteiner Spieler sich alleine durchsetzte und erfolgreich abschloss.

Die letzten Minuten des Spiels waren von hitzigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Mannschaften geprägt, aber am Ende trennten sie sich mit einem 2:2-Unentschieden.

Es spielten: Stefan Glaser, Marcel Marz, Jefferson Gallego, Maxi Sonntag, Alexander Mayer, Tobias Ruschek, Thomas Herz, Christoph Herz, Felix Walter, Simon Speiser, Lukas Stiegeler
Ersatzbank: Ingo Huber, Maximilian Maier, Manuel Schex, Christian Heidl, Marco Jehle, Thomas Gottwald


Sonntag, 10.09.2023 - 2. Mannschaft
TSV Blaustein : TSV Kettershausen 6:1


Sonntag, 03.09.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Langenau 0:3


Sonntag, 27.08.2023 - 1. Mannschaft
SG Türkgücü Neu-Ulm : TSV Kettershausen 3:0

Am vergangenen Spieltag kam es in der Bezirksliga zumAufeinandertreffen zwischen dem SC Türkgücü Ulm und dem TSV Kettershausen. Für den TSV war es das zweite Spiel in der Bezirksliga, nachdem sie in ihrem Debütspiel eine 4:0-Niederlage gegen den TSV Neu-Ulm hinnehmen mussten. Die Erwartungen waren hoch, da sie sich in ihrer ersten Saison in dieser Liga beweisen wollten.
Die Partie begann mit vielversprechenden Aktionen auf beiden Seiten, wobei sowohl der TSV Kettershausen als auch der SC Türkgücü Ulm versuchten, ihre Spielzüge zu gestalten. Der TSV Kettershausen schien etwas mehr Initiative zu ergreifen und hatte mehr Aktionen in der ersten Halbzeit.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff bot sich dem SC Ulm eine vielversprechende Gelegenheit, die Führung zu übernehmen, als ihnen ein Elfmeter zugesprochen wurde. Doch der Torhüter Stefan Glaser zeigte seine Klasse und hielt den Strafstoß, wodurch es zur Halbzeitpause torlos blieb.
In der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste zunächst einen guten Start, doch in der 53. Minute brachten die Gastgeber Ihre Fans zum Jubeln, als sie das 1:0 erzielten. Der Ulmer legte den Ball an der Grundlinie ab, und sein Mitspieler stand nur zwei Meter vor dem Tor, wo er souverän einschob.
Zehn Minuten später konnte der SC Türkgücü Ulm seine Führung ausbauen und erhöhte auf 2:0. Der Torschütze wurde im Strafraum angespielt, drehte sich gekonnt und vollendete sicher ins Netz. Trotz des Rückstands ließ der TSV Kettershausen nicht nach und zeigte weiterhin gute Aktionen im Angriff.
In der 79. Minute jedoch kam der SC Türkgücü Ulm erneut zum Zug und erzielte das 3:0. Torhüter Glaser spielte den Ball unglücklich in die Füße eines gegnerischen Spielers. Die Ulmer nutzten die Situation geschickt aus und beförderten den Ball ins Tor.

Am Ende setzte sich der SC Türkgücü Ulm mit einem klaren 3:0-Sieg gegen den TSV Kettershausen durch. Der TSV zeigte zwar gute Ansätze und Aktionen, konnte jedoch die Niederlage nicht verhindern.


Sonntag, 27.08.2023 - 2. Mannschaft
SG Türkgücü Neu-Ulm : TSV Kettershausen 5:1

2. Mannschaft bricht in Halbzeit zwei ein.

Am zweiten Spieltag der für unsere 2. Mannschaft neuen Liga, der Kreisliga B4 ging es gegen die Reserve von Türkspor Ulm.Von beginn an hatten die Hausherren mehr von diesem Spiel. Kettershausen nahm aber jeden zweikampf ernst und gewann die entscheidenden davon. So konnte sich Ulm in der Anfangsphase kaum gefährliche Aktionen erspielen. Nach 17 Minuten jedoch der Schock für den TSV.

Türkspor trug einen schönen Angriff über die rechte Seite vor spielte den Ball nach innen und ein Angreifer musst den Ball nur noch ins Netz schieben.

Der TSV zeigte sich aber unbeeindruckt von diesem Rückstand und glich nur eine Minute später durch ein Wahnsinns Fallrückziehertor von Daniel Weber zum 1:1 aus.

Bis zur Halbzeit bot sich dann wieder das selbe Bild wie vor den beiden Treffern. Türkspor dominierte das Spiel. Sie spielten sich nun auch einige gute Möglichkeiten heraus. Diese wurden aber entweder kläglich vergeben oder von Torwart Gottwald vereitelt.

Unsere Männer machten es weiterhin sehr gut, vor allem Defensiv standen sie bis auf wenige Ausnahmen sehr gut. Es ging also mit einem Remis in die Pause.

Die Pause nutzten dann die Hausherren für sich und kamen stärker aus der Kabine. Nur 2 Minuten nach Anpfiff brachte ein sehenswerter Treffer Türkspor in Führung. Damit brach auch der widerstand unseres TSV. Man war nicht mehr so präsent in den Zweikämpfen wie in Halbzeit eins. Dies nutzten die Spielstarken Hausherren direkt für sich und erhöhten nach 67. Minuten auf 3:1. Von Kettershausen kam jetzt kaum noch etwas und sie machten es dem Gegner jetzt auch nicht mehr schwer. So konnte Türkspor in der 64 Minute auf 4:1 und in der 74. Minute sogar noch auf 5:1 erhöhen.

Fazit: Eine gute Halbzeit reicht leider nicht aus, um in dieser Liga zu Punkten. Man braucht eine Topleistung über 90 Minuten.

Es spielten: T. Gottwald – M. Mang – C. Brosch – C. Heidl – F. Huber – D. Weber – J. Lukasch – J. Zint – F. Natter – A. Rado – M. Jehle
Bank: M. Walter – D. Walter – N. Zint – M. Fuchs – P. Ruschek


Sonntag, 20.08.2023 - 1. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Neu-Ulm 0:4

Der TSV Kettershausen hatte die Ehre, das historisch erste Spiel in der Bezirksliga auf eigenem Rasen
zu bestreiten. Unser Kontrahent an diesem Tag war der TSV Neu Ulm, der mit 18 Neuzugängen in die neue Saison startete. Mit Ausnahme von M. Schex, der verletzungsbedingt aussetzen musste,
konnte Coach Amann aus den Vollen seines Kaders schöpfen.
In den ersten zehn Minuten der Partie agierten beide Mannschaften zunächst vorsichtig, es fand ein
gegenseitiges Abtasten beider Seiten statt. Doch schnell war sich Neu Ulm seiner Sache und seinem
Spielplan dann sehr sicher und übernahm nach 15 Minuten klar die Spielführung. Damit brachten Sie
Kettershausen immer wieder in gefährliche Situationen, die u.a. den Ball einmal gerade noch auf der
Torlinie klären konnten. Kurze Zeit später war es aber dann auch für letzte Rettungsaktionen zu spät:
Ein hoher Ball in die Spitze des TSV Neu Ulms ließ B. Klingen ins Duell mit Torwart S. Glaser kommen, der die Gäste mit 0:1 in Führung brachte. Die Fans des TSV Kettershausen mussten zu sehen, wie das Spielgeschehen klar vom Gegner dominiert wurde. Immer wieder erarbeitete Sie sich Chancen aufgrund von Schnelligkeit, Cleverness und Robustheit im Spiel. In der 32. Minute zeigte M. Kurz sein Können mit einem starken Schuss aus dem 16ner und erhöhte damit die Führung auf 0:2. Unsere Jungs hatte sichtlich Mühe mit den neuen Gegebenheiten der Liga, der eigene Spielaufbau gelang in der ersten Halbzeit gänzlich gar nicht. Weitere Unaufmerksamkeit der heimischen Abwehr,
verschlechterte die Situation dann fünf Minuten vor der Halbzeit: Nach ein Freistoß von Neu Ulm
blieb N. Kurz ohen Gegenspieler und konnte unbehindert zum 0:3 vor der Pause erhöhen
(40.Minute).

Mit einem Rückstand von drei Toren war klar, dass der TSV Kettershausen in der zweiten Halbzeit
anders agieren sollte. Trainer Amann reagierte mit zwei Wechsel, die durchaus etwas Sicherheit
brachten. Leider konnte der TSV nach vorne trotzdem wenig ausrichten. Schon 10 Minuten nach
Wiederanpfiff kam der nächste Dämpfer (54. Minute): Nach einem gescheiterten Angriff von
Kettershausen, waren die Gäste im Umschaltspiel deutlich schneller und so fand sich O. Schlotter im
1 gegen 1 Duell mit Torwart S. Glaser, der abermals leer ausging und Neu Ulm so auf 0:4 erhöhte. Mit dieser sicheren Führung schalteten die Gäste, die trotz neu formierte Mannschaft schon sichtlich gut miteinander harmonierten, einen Gang zurück. Zwei weitere Wechsel auf Seiten des TSV
Kettershausen, verliehen dem Spiel einen Hauch frischen Wind. Darunter F. Walter, der die einzigen
nennenswerten Torchancen der gesamten Halbzeit per Kopf hatte, allerdings nicht verwandeln
konnte. Somit hieß es am Ende 0:4 und der TSV startete den Auftakt in der Bezirksliga mit einer
Niederlage.
Obwohl keine Punkte aus dem ersten Spiel mitgenommen worden, heißt es für unsere Männer vor
allem lernen, die Erfahrung aus diesem Spiel mitnehmen und weiter konsequent arbeiten, sodass wir
in jedem Fall zuversichtlich auf die nächsten Partien schauen können.


Es spielten: S. Glaser, M. Marz, I. Speiser, M. Sonntag, S. Speiser, T. Ruschek, M. Mayer, C. Herz, T.
Herz, A. Seidel, L. Stiegeler
Ersatzbank: T. Gottwald, D. Weber, M. Maier, F. Walter, D. Sonntag, A. Mayer


Sonntag, 20.08.2023 - 2. Mannschaft
TSV Kettershausen : TSV Neu-Ulm


 

TSV Kettershausen-Bebenhausen 1920 e.V.   Am Sportplatz 15    86498 Kettershausen